Jagdjuenger

Sprüche für Jäger – für alle Anlässe

Als eloquenter Jäger ist es wunderbar, wenn man immer einen jagdlich angehauchten Spruch auf den Lippen hat. Und auch für besondere Anlässe wie das Schüsseltreiben, den Geburtstag und die Hochzeit dürfen Sprüche für Jäger nicht fehlen.

Hier präsentieren wir dir die besten Exemplare und hoffen, dass du viel Freude mit ihnen haben wirst.

Sprüche für Jäger – für alle Anlässe

Das findest du in diesem Artikel

    Witzige Sprüche für Jäger

    Auf der Jagd darf die Gesellschaft und Freude nicht zu kurz kommen. Wer den gesamten Jagdtag mit voller Konzentration verbracht hat, darf im Anschluss die Anspannung ablegen und Gelassenheit einkehren lassen.

    Folgende witzigen Jägersprüche sind in geselliger Runde stets ein Grund für Lacher.

    Der Jäger der nicht säuft,
    der Hund der nicht läuft,
    und der Hase der stille hält,

    das sind die drei größten Wunder der Welt!


    Alte Böcke, alte Bäume,
    gute Jagd und junge Träume;
    Mädchen schlank, mit runder Brust,
    alles edle Waidmannslust.


    Diana möge es uns erlauben,
    zu spenden unser zweites Hoch,
    dem alten Gott der Goldnen Trauben,
    die er uns zu unserm Heil erzog.
    Auf, Jäger, nehmt das Glas zur Hand
    und bringt ein Hoch dem Jägerstand!


    Und draußen in de dunklen Forst
    erwacht die Gans im Adlerhorst.
    Sie sieht sich um und spricht betroffen:
    “Mein lieber Schwan, war ich besoffen!”


    Bei Wildpasteten ist es das gleiche wie beim Damenpullovern.
    Es kommt entscheidend auf die Füllung an.


    Steht der Abzug richtig trocken,
    haut’s die Wildsau aus den Socken!


    Ein hübsches Mädchen und ein warmes Bett,
    hat schon manchem Rehboc das Leben gerett.


    Federbett und Weiberrock,
    retten’s Leben manchem Bock.


    Man sagt der Jäger sei ein Sünder,
    weil er nicht zur Kirche geht.
    Doch ein stiller Blick zum Himmel,
    ist besser als ein falsch Gebet!


    Hat der Jäger auch nicht geschossen,
    so hat er doch frische Luft genossen!


    Wenn der Wind weht im Gesause,
    bleibt der Jäger ruhig zu Hause!


    Ein Horrido, ein Waidmannsheil,
    ein Furz ist kein Indianerpfeil.
    Sonst hätt schon mancher Waidgenosse,
    im Schlafe seine Frau erschosse.


    Wenn der Wind im Walde jagt,
    den Jäger die Langeweile plagt.


    Das ist des Jägers höchst Gebot,
    was du nicht kennst schießt du nicht tot.
    Ist die Kugel aus dem Lauf,
    hält selbst der Teufel sie nicht auf.


    Ein Hauptschwein lässt mit sich nicht spaßen,
    hörstdu es wetzen oder blasen.
    Und angeschweißt weiß es bestimmt,
    wo deine Hosenbeine sind!


    Besteigst du einen Wagen,
    nach frischem, frohen Jagen,
    entfern aus der Kanone
    schon vorher die Patrone!


    Es bringt dir seine Jungen dar,
    der Dachs im Monat Februar.
    Von Ende März bis zum April,
    die junge Bache frischen will.
    Im 4. Monat wölft der Fuchs,

    nest Marder, Otter, Illtis, Luchs.
    das Reh-, Rot- und Damwld setzt
    von Ende Mai bis Juni dann zuletzt.

    Das Hase setzt ununterbrochen,

    von März bis September nach 6 Wochen.


    Der Fuchs der liebt im Februar,

    nebst Huhn nd Hahn in jedem Jahr.

    Die Schnepfe und Ente liebt im März,

    dem Birkhahn schlägt April das Herz.

    Von da bis in den Mai hinein

    pflegt’s Auerwild berauscht zu sein.

    Von Ende Juli bis August,

    das Rehwild schwärmt in Liebeslust.

    Im Oktober brunft das Edelwild,

    für Damwild, ams November gilt.

    Von da bis in das neue Jahr,

    da rauscht das Schwarzwild immerdar.


    Fuchs und Hunden sind geblieben,

    oben sechs und unten sieben.

    Edelmarder und die Dächse,

    oben fünf und unten sechse.

    Und der Otter im Gesümpft,

    oben fünf und unten fünf

    Iltis und das Wieseltier,

    unten fünf und oben vier.


    Der Feisthirsch ist ein Waldgespenst,

    das du nur ahnst und niemals kennst.

    Dort, wo du meinst, da steht er nicht,

    und wo du wartest geht er nicht,

    und ist nur hoch bei Sternenlicht.

    Sprüche über Jagdhunde

    Das Jagdhundewesen spielt in Deutschland und vielen anderen Ländern der Welt eine große Rolle. Ohne unseren treuen Begleiter würde die Jagd nicht nur deutlich seltener von Erfolg gekrönt sein, sondern unwaidmännisch ablaufen. Gute Jagdhunde bei der Arbeit zu beobachten ist zudem eine große Freude.

    Fast wichtiger noch als Waffen ist’s,

    gute Hunde anzuschaffen.

    Denn ohne Hilfe guter Hunde,

    geht nutzlos manches Wild zu Grunde.


    Ist der Schuss schlecht angetragen,

    dürfen die Hunde nicht versagen.


    Der Stolz des Jägers ist sein Hund,

    bringt der verloren was da wund.

    Und jagt er was da krank zu Stand,

    so ist das Waidwerk Hand in Hand.


    Niemals möchte ich es wagen,

    ohne guten Hund zu jagen.

    So er fehlt, wo’s immer sei,

    wird die Jagd zur Luderei.


    Denn wenn im Herbst die Hunde lustig jagen,

    so ist’s die schönste Melodie.

    Ja selbst in meinen letzten Tagen,

    niemals, niemals vergess ich sie.


    In Freud und Leid, zu ede Stund, hält einer treu zu dir: Dein Hund!

    Wenn dir ein Mensch ein Unrecht tut und es wird dir zu bunt,

    beschimpfst du ihn in deiner Wut und nennst ihn einen Hund.

    Bedenkst du, dass ein treues Tier nie so sein könnt wie der.

    Der Name Hund ist, glaube mir, ein Schimpfwort nimmermehr.

    Er dankt für jedes kleine Stück und blickt dich an beseelt.

    Er spricht zu dir mit seinem Blick, da ihm die Sprache fehlt.

    Erkenn den Wert bevor’s zu spät, sei gut zu deinem Tier.

    Denn wenn dein HUnd einst von dir geht, hält niemand mehr zu dir.


    Wer dem Wilde zugetan,

    weil er gar nicht anders kann,

    da er sich mit Herz und Hand

    liebend der Naur verband,

    spürt in seiner Seele Grund und seiner Waidmannsehre,

    dass er ohne guten Hund nur ein halber Jäger wäre.

    Sprüche zur Hochzeits eines Jägers

    Geht ein Jäger den Bund der Ehe ein, ist das eine tolle Gelegenheit für einen jagdlich angehauchten Gratulationsspruch. Nachfolgend findest du ein paar Ideen für die Hochzeitskarte.

    Sprüche zum jagdlichen Brauchtum

    Dem Brauchtum zu frönen ist eine große Freude und hier gibt es zahlreiche Sprüche, die sich etabliert haben und viel Wahrheit in sich tragen. Hier findest du einige Kostproben.

    Das ist des Jägers Ehrenschild,

    dass er beschützt und hegt sein Wild,

    weidmännisch jagt, wie sichs gehört,

    den Schöpfer im Geschöpfe ehrt!


    Ein Jäger, der kein Brauchtum pflegt
    das Wild nicht füttert und nicht hegt,
    der nur zum schießen ist im Wald ,
    nicht richtig anspricht eh’es knallt,
    gewissenlos lässt Nachsuchen sein,
    gibt besser ab den Jägerschein.
    Wer sinnvoll Flint’ und Büchs’ benützt
    das edle Stück vorm Raubzeug schützt,
    dem Wilderer das Handwerk legt
    und stehts nach bestem Vorbild hegt,
    das Wild vorm Hungerstod bewahrt;
    der lebt nach rechter Waidmannsart.


    Nur der soll die Büchse tragen,
    der nach alter Väter Art
    erlernt gerecht zu jagen,
    und so zum Jäger ward.


    Wer die Natur zu schätzen weiß

    Als Gottes Werk im Welterleben,

    Dem gab der Schöpfer einen Preis:

    Das Zeug zum deutschen Waidmannsleben!


    Und wenn es nicht ums Jagen wär

    so früh im Holz zu streifen.

    Zu lauschen wie der Kuckuck ruft

    und wie die Finken pfeifen.

    Zu atmen frischen Tannenduft

    und taugekühlte Morgenluft.

    Es wär genug der Lust dabei

    – ein Lob der edlen Jägerei!


    Wo der Auerhahn balzt,

    wo der Rehbock schreckt,

    Wo der Hirsch Röhren das Echo weckt –

    Die Musika wahr` dir für alle Zeit,

    Du deutscher Mann im grünen Kleid!


    Das Schießen allein macht den Jäger nicht aus.
    Wer weiter nichts kann, bleibe besser zu Haus.
    Doch wer sich ergötzet an Wild und an Wald,
    auch wenn es nicht blitzet und wenn es nicht knallt.
    Und wer noch hinaussieht zur jagdlosen Zeit,
    wenn Heide und Holz sind vereist und verschneit,
    wenn mager die Äsung und bitter die Not
    und hinter dem Wilde ein herschleicht der Tod
    und wer ihm dann wehret, ist Waidmann allein,
    der Heger, der Pfleger kann Jäger nur sein.


    Nicht das, was einer niederlegt,
    nur was dabei sein Herz bewegt,
    nur was er fühlt bei jedem Stück,
    das ist das wahre Jägerglück.


    Jagst Du im Wald, Feld oder Au,
    jagst Du auf Hirsch Gams oder Sau,
    jagst Du als Edelmann oder als Knecht,
    merke nicht wer sondern wie jagt waidgerecht.


    Behüt ‘s vor Mensch und Tier zumal.

    Verkürze ihm die Todesqual

    Sei außen rau, doch innen mild:

    Dann bleibt er blank dein Ehrenschild!


    Dass Kriegsgeschoß der Hass regiert,

    die Lieb zum Wild den Stutzen führt.

    Drum denk bei Deinem täglich Brot,

    ob auch Dein Wild nicht leidet Not.

    Behüte es vor Mensch und Tier zumal!

    Verkürze ihm die Todesqual. S

    ei außen rau, doch innen mild –

    dann bleibet blank Dein Ehrenschild .


    Um Tigern gleich zu morden

    In Wäldern weit und breit,

    Hab` ich Dianens Orden

    Mich wahrlich nicht geweiht;

    Nein, einem edlern Triebe

    Dank ich mein grün` Gewand,

    Nur dir, Natur, zu Liebe

    Wählt ich den Jägerstand.

    Sprüche für den Jägerschlag

    Der Jägerschlag ist immer ein besonderer Moment und ein gesellschaftlicher Anlass. Mit dem richtigen Spruch wird er unvergesslich. Doch welche Worte wählt man? 

    Hier findest du eine gute Auswahl.

    Der erste Schlag soll dich zum Jäger weihen,

    Der zweite Schlag dir Waidgerechtigkeit verleihen,

    Der dritte Schlag sei ein Gebot:

    Was du nicht kennst, das schieß nicht tot.


    Der erste Schlag soll dich zum Jäger weihen,
    der zweite Schlag dir Weidgerechtigkeit verleihen,
    der dritte Schlag sei ein Gebot;
    Was du nicht kennst, dass schieß nicht tot!


    Geburtstagssprüche für Jäger

    Eine deiner Jagdfreunde hat Geburtstag und du bist auf der Suche nach dem richtigen Geburtstagsspruch? Keine Sorge, wir haben auf jeden Fall einen passenden Spruch für deine Karte!

    Auch wenn man ist ein Jägermann

    Reh und Hasen schießen kann

    den Fuchs aufspürt in seinem Bau

    im Wald erlegt die wilde Sau,

    Fasan und Rebhuhn schießt im Flug,

    die Zeit verrinnt Zug um Zug.

    Die hält keiner von uns an

    auch nicht der strammste Jägersmann

    nicht mit Pulver, nicht mit Schrot,

    schießt man dieses Uhrwerk tot.

    Und so ist es halt gescheh´n,

    denn man kann es nicht umgehn

    es ist uns allen sonnenklar

    unser (Name) ist nun (alter) Jahr.


    Wir wünschen dazu alles Gute

    bleib´weiterhin bei frohem Mute,

    laß´dir bei zukünftigen Kellerstunden

    Speis´und kühlen Trunk gut munden

    erleg´ bei Treibjagd und bei Pirsch

    mit sicherem Schusse Has´ und Hirsch.

    D´rum wünschen wir für´s Jägerleben,

    dass Du mir selten schießt daneben.

    Sollte es einmal doch passieren

    Nur nicht gleich den Mut verlieren

    auch wenn manfünfzig, sechzig ist

    man ab und zu daneben schießt.


    Wir wollen nun gemeinsam einen heben

    und lassen unseren (name) recht hoch leben

    Gesundheit, Glück werd ihm zuteil

    dem Waidmann ein kräftiges Waidmannsheil!


    Wir wünschen dir allzeit Waidmannsheil, eine sichere Kugel und fette Beute!


    Zu deinem Geburstag wünschen wir dir nicht nur, dass du deine Truhe, sondern auch dein Herz mit unvergesslichen Jagderinnerungen füllen kannst.


    Ein Jäger mit Herz und Blut
    der stets allen nur Gutes tut.
    Ein guter Freund, den jeder liebt
    wir hoffen, dass dir das neue Lebensjahr
    stets nur Glücksmomente gibt!


    Heute brennen auf dem Tisch die Kerzen
    und jeder gratuliert von Herzen.
    Wir nehmen an deiner Feier gerne teil
    alle guten Wünsche und Waidmannsheil!


    Was wünsch ich dir zum Wiegenfeste?
    Natürlich von allem nur das Beste.
    Sei immer frohen Mutes
    und tu dir hin und wieder etwas Gutes.
    Habe weiter Spaß am Jagen
    und beim Gewehr herumtragen.
    Alles Gute zum Geburtstag!


    Die Liebe zur Natur hält dich jung
    und wenn du durch den Wald pirschst,
    kommst du in Schwung.
    Streife auch im neuen Lebensjahr so munter durch Feld und Flur,
    denn das ist des Jägers beste Kur!


    Waidmannsheil ein Leben lang,
    frohes Jagen bei Hörnerklang,
    Horrido in froher Runde,
    viel Glück dabei zu jeder Stunde!
    Alles Gute zum Geburtstag!


    Der beste Jäger weit und breit
    stet heute zum Feiern bereit.
    Lass die Beute heute ruh’n
    und feier dein Geburtstagsfeste
    denn wir alle hier wünschen dir stets nur das Beste!


    Heute brennen auf dem Tisch die Kerzen
    und jeder gratuliert von Herzen.
    Wir nehmen an deiner Feier gerne teil
    alle guten Wünsche und Waidmannsheil!

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.