Skip to main content

Kanzelfenster kaufen – Diese Varianten sind besonders empfehlenswert

Kanzelfenster

 

Wer Kanzelfenster kaufen will, legt Wert darauf, dass sie ein gutes Schussfeld ermöglichen, abgedichtet und langlebig sind. Wer sie selbst baut, erzielt in der Regel schlechte Ergebnisse und muss sich auf viele Kompromisse einlassen.

Hier zeigen wir Ihnen, welche unterschiedlichen Varianten der Kanzelfenster es gibt, welche Vor- und Nachteile sie mit sich bringen und worauf man beim Kauf achten muss.

Wieso man Kanzelfenster immer kaufen sollte

Wer eine Jagdkanzel kaufen möchte und sich für eine geschlossene Variante entscheidet, kommt an Kanzelfenstern nicht vorbei. Leider wird an dieser Stelle häufig gespart. Billige Fenster tragen dazu bei, dass der Schallschutz verloren geht, die Wärmeisolierung leidet und Wild beim Öffnen und Schließen der Fenster vergrämt wird. Darüber hinaus sind selbstgebaute und günstige Kanzelfenster oft zu klein, bieten keine gute Auflage und provozieren Fehlschüsse.

Wer einen Hochsitz mit guten Kanzelfenstern kauft, wertet ihn enorm auf. Wer sich vor Augen führt, dass das Kanzelfenster der Blick ins Revier und der einzige Kontaktpunkt der Waffe ist, erkennt schnell, dass sie der wichtigste Teil der Kanzel sind. Hier zu sparen ist kurzsichtig.

Kanzelfenster kaufen – Die unterschiedlichen Möglichkeiten

Hier erfahren Sie, welche unterschiedlichen Varianten von Kanzelfenstern es gibt. Sie unterscheiden sich in der Regel nach dem verwendeten Material und der Öffnungsvorrichtung. Das perfekte Kanzelfenster ist dicht, langlebig und kann lautlose geöffnet und geschlossen werden. Zudem bietet es eine komfortable Auflage für die Waffe, sodass saubere Schüsse angetragen werden können.

Die einfachste Variante – Keine Kanzelfenster

Viele Jäger entscheiden sich dazu, keine Fenster in ihre Kanzeln einzubauen. Mit der Kettensäge werden Löcher in die Kanzelwände geschnitten, oder es wird Material ausgespart.

Das ist sicherlich die einfachste und günstigste Variante, aber nicht optimal. Wer einfach solche Schießluken einbaut, kann die Kanzel nicht mehr schließen, bietet Insekten Zugang und lässt Feuchtigkeit in die Kanzel. Zudem muss man damit leben, dass alle Seiten stets geöffnet sind, Wind und Kälte eindringt und der menschliche Geruch stets in eine Richtung verbreitet wird.

Auch die Auflage der Waffe auf blankem Holz ist nicht ideal um saubere Schüsse antragen zu können.

Kanzelfenster aus Kunststoff kaufen

Die meisten Kanzelfenster sind aus Kunststoff gefertigt. Sie sind preiswert und brechen nicht. Entscheidet man sich für eine solche Variante, muss man darauf achten, dass die Verarbeitung gut ist. Bei besonders günstigen Varianten kommt es oft vor, dass sie im Wind Geräusche von sich geben und nicht einwandfrei abgedichtet sind.

Der Nachteil von Kunststoff Kanzelfenstern ist, dass sie mit den Jahren blind werden und man bei geschlossenem Fenster keinen guten Blick ins Freie mehr hat.

Kanzelfenster aus Glas kaufen

Wer bereit ist mehr Geld in die Kanzelfenster zu investieren, könnte sich für die verglaste Variante interessieren. Sie wird nicht mit der Zeit blind und bietet eine besonders klare Sicht. Allerdings ist ein solches Kanzelfenster schwer und das Glas kann brechen.

Hier sollte ein besonders stabiler Rahmen verwendet werden.

Kanzelfenster kaufen – nach innen oder nach außen öffnen?

Wer überlegt für welches Kanzelfenster er sich entscheiden soll, muss sich Gedanken darüber machen, ob es sich nach innen oder nach außen öffnen lassen soll.

Prinzipiell ist es sinnvoll, dass sich das Fenster nach innen öffnen lässt. So ist es nicht dem Wind ausgesetzt und bei der Öffnung wird man seltener vom Wild eräugt. Bei einer hochwertigen, schallisolierten Kanzel hat man zudem den Vorteil, dass das Öffnen des Kanzelfensters nach innen deutlich weniger Geräusche produziert. Allerdings sei auch gesagt, dass ein nach innen geöffnetes Fenster Platz braucht. Diese Variante ist nicht für besonders kleine Kanzeln geeignet.

Der ideale Feststellmechanismus

Ist ein Fenster geöffnet, muss es festgestellt werden, sodass es sich nicht wieder schließt. Hierfür gibt es verschiedene Mechanismen. Sie alle haben ihre Daseinsberechtigung. Man sollte jedoch darauf achten, dass sie lautlos zu bedienen sind.

Gibt es mehrere Elemente die aneinander reiben, entstehen Geräusche. Holz auf Holz, sowie Metall auf Metall ist zu vermeiden. Holz hat zudem die unliebsame Eigenschaft, dass es sich ausdehnen und zusammenziehen kann.

Kanzelfenster mit guter Auflagefläche kaufen

Wenn es darum geht eine gute Auflagefläche für die Büchse zu haben, lohnt sich ein kritischer Blick auf das Kanzelfenster. Hier gibt es viele Varianten, bei denen das verwendete Holz ummantelt ist. Diese sind jedoch häufig teuer und anfällig für Verschleiß.

In der Praxis hat sich gezeigt, dass es sinnvoller ist eine separate Auflagefläche in der Kanzel oder im Jagdrucksack zu haben. Gut geeignet ist ein Schießsack, oder ein Schießpolster.