Skip to main content

Futterautomat und Kirrautomat für Schwarzwild – Die besten Modelle

Kirrautomat und Futterautomat für Schwarzwild - Alles zum Einsatz und Kauf

Die Schwarzwildbejagung ist für passionierte Jäger eines der schönsten Erlebnisse auf der Jagd.

Sauen sind intelligent, scheu und schwer zu bejagen. Umso größer ist die Freude, wenn man zum jagdlichen Erfolg kommt.

Doch die Schwarzkittel haben sich besonders in dem letzten Jahrzehnt enorm vermehrt und sind immer wieder Ursache für hohe Wildschäden.

Besonders umgedrehte Wiesen fallen finanziell ins Gewicht.

Mit einem Futterautomaten für Schwarzwild kann man die Schäden eindämmen und eine effektive Jagd ausüben.

Ein Kirrautomat für Schwarzwild ist kostengünstig und bringt eine Reihe von Vorzügen mit sich, auf die ich nun eingehen werde.

Schwarzwild Kirrautomat – Wie setzt man ihn ein?

Das meiste Schwarzwild wird in Deutschland an der Kirrung geschossen. Sie ist eine gute Möglichkeit um Sauen im Bestand zu erlegen und von Feldern und Wiesen fern zu halten.

Allerdings ist das Bestücken einer Kirrung mit einem hohen Arbeitsaufwand verbunden. Jeden Tag muss die Kirrung mit beispielsweise Mais bestückt werden. Das ist mühselig und trägt Tag für Tag menschlichen Geruch in den Bestand, der Wild vergrämen kann.

Mit einem Futterautomaten für Schwarzwild kann man beide Probleme gekonnt umgehen.

Einmal aufgestellt kann mit einem Schwarzwild Futterautomaten täglich eine vorgegebene Menge Futter ausgeworfen werden, welche von den Schwarzkitteln zuverlässig aufgenommen wird. Schnell gewöhnt sich das intelligente Wild daran und nimmt den Futterautomaten in die tägliche Route auf.

Der perfekte Ort für den Schwarzwild Kirrautomat

Ein Kirrautomat sollte immer so aufgestellt werden, dass er das Wild von den Schadflächen fernhält.

Viele Jäger begehen im Anschluss jedoch den Fehler, dass sie direkt an dem Futterautomaten Schwarzwild erlegen. Auf diese Weise vergrämt man es.

Sinnvoller ist die Bejagung am Wechsel. Nachdem der Kirrautomat vom Schwarzwild angenommen wurde und die Rotte oder die einzelne Sau abwechselt, sollte geschossen werden.

Auf diese Weise wird das einschneidende Erlebnis nicht mit dem Automaten in Verbindung gebracht, sodass regelmäßiger Jagderfolg erzielt werden kann.

Worauf muss man bei dem Kauf eines Futterautomaten für Schwarzwild achten?

In erster Linie sind hier die gesetzlichen Regularien zu beachten. Ein Schwarzwild Kirrautomat darf nicht mehr als die gesetzlich maximale Menge an Kirrmaterial auswerfen. Zudem muss sichergestellt werden, dass nur jene Wildart das Futter aufnehmen kann, für die es bestimmt ist.

Es empfiehlt sich, eine Wildkamera am Schwarzwild Futterautomaten anzubringen, sodass regelmäßig kontrolliert werden kann, wie die Kirrung angenommen wird.