Waffenschrank kaufen – Testberichte, Tipps & Rechtliches

Als Jäger muss man einen Waffenschrank kaufen. Worauf es dabei ankommt, welche rechtlichen Vorschriften gelten und welche Exemplare für wen empfehlenswert sind, erfährst du hier. Am Ende wirst du genau wissen, welchen Waffenschrank du brauchst!

Waffenschrank kaufen – Testberichte, Tipps & Rechtliches

Das findest du in diesem Artikel

    Der Waffenschrank – ein sehr wichtiges Thema

    Als Jäger oder Jägerin brauchst du Waffen. Sie sind für dich ein wichtiges Werkzeug und ohne sie kannst du deinen Pflichten nicht nachkommen. Für dich sind sie nützlich und ermöglichen es dir Beute zu machen. In den falschen Händen können sie allerdings auch gefährlich werden. Der Gesetzgeber schreibt dir deshalb vor, dass sie sicher gelagert werden müssen. Dazu ist zwingend ein Waffenschrank, oder eine Waffenkammer erforderlich. Damit du auf der sicheren Seite bist und keine Probleme mit den Behörden befürchten musst, zeigen wir dir nicht nur, welchen Waffenschrank du kaufen solltest, sondern zeigen dir alle Vorschriften und Gesetze zur Lagerung von Waffen auf.

    Waffenschrank kaufen – unsere Top 3

    Hier findest du drei Waffenschränke in unterschiedlichen Preisklasse, die alle rechtlichen Auflagen in Deutschland erfüllen und für Jäger empfehlenswert sind. Welchen der drei Schränke du wählst, hängt davon ab wie viele Langwaffen und Kurzwaffen du besitzt, oder später besitzen möchtest und der benötigten Ausstattung.

    Der Preiswerte – Höchste Sicherheitsstufe ohne Schnickschnack

    Wer stressfrei leben will, sollte gleich zu einem Waffenschrank der höchsten Sicherheitsstufe greifen. Diesen Anspruch erfüllt das Modell Corvino 4102 des Herstellers Format und ist dennoch preiswert und einfach gehalten.

    Laut Hersteller finden hier bis zu 6 Langwaffen Platz. In unserem Realitätscheck wird es aber bereits bei 5 Waffen knapp, je nach gelagerten Waffen passen auch nur 4 Stück hinein.

    Waffenschrank Format Corvino 4102 Klasse 1

    Waffenschrank Format Corvino 4102 Klasse 1

    MarkenFormat
    Anzahl Langwaffen6
    Außenmaße140 x 40 x 42 cm
    Fachböden1
    Gewicht136 kg
    Innenmaße132 x 31,1 x 30,5 cm
    Maximale Waffenlänge132 cm
    SchlossDoppelbartschloss
    VerankerungsmöglichkeitenBoden und Rückwand
    Widerstandsklasse1
    €1099.00

    Der Große – Viel Stauraum für Sammler

    Eigentlich braucht man als Jäger nicht viele Waffen. Doch wer in verschiedenen Revieren und auf unterschiedliche WIldarten jagt, kann mit der Zeit dennoch schnell eine kleine Sammlung anlegen. Wer stets gut ausgerüstet sein will, sollte diesen Waffenschrank kaufen.

    Das Modell Corvino 4108 des Herstellers Format kann laut Hersteller bis zu 14 Langwaffen beheimaten und hat die Widerstandsklasse 1.

    In unserem Realitätscheck haben wir hier bequem 10 Langwaffen unterbringen können.

    Waffenschrank Format Corvino 4108 Klasse 1

    Waffenschrank Format Corvino 4108 Klasse 1

    MarkenFormat
    Anzahl Langwaffen14
    Außenmaße155 x 85 x 42
    Fachböden2
    Gewicht265 kg
    Innenmaße147 x 76,1 x 30,5 cm
    Maximale Waffenlänge147 cm
    SchlossDoppelbartschloss
    VerankerungsmöglichkeitenBoden- und Rückwand
    Widerstandsklasse1
    €1929.00

    Das Luxusmodell – Viel Platz, viele Möglichkeiten

    Wer keine Kompromisse eingehen will und einen Highend-Waffenschrank kaufen möchte, dem legen wir das Modell Karslruhe-Durlach des Herstellers ISS ans Herzen. Mit diesem Stahlschrank kann man bis zu 20 Langwaffen verstauen, hat zwei verschließbare Innenfächer mit verstellbarem Fachboden und kann durch Trennwände weiteren Stauraum schaffen. Dieser Waffenschrank kann per Code geöffnet werden, verfügt über ein Öffnungsprotokoll, kann mit einem Supercode ausgestattet werden und glänzt durch eine Türüberwachung.

    Waffenschrank ISS Karlsruhe-Durlach

    Waffenschrank ISS Karlsruhe-Durlach

    MarkenISS
    Anzahl Langwaffen20
    Außenmaße187,5 x 130,5 x 52,7 cm
    Fachböden5
    Gewicht466 kg
    Innenmaße135,9 x 117,4 x 32,7 cm
    Maximale Waffenlänge135,9 cm
    SchlossElektronikschloss
    VerankerungsmöglichkeitenBoden und Rückwand
    Widerstandsklasse1
    €4179.00

    Die unterschiedlichen Waffenschrank Klassen

    Die Sicherheit der Waffenschränke unterscheidet man nach der Widerstandsklasse. Insgesamt gibt es drei verschiedene. Sie bestimmen darüber, wie viele Waffen in dem Waffenschrank gelagert werden können und bis zu welchem Wert der Inhalt versichert werden kann.

    Klasse 0 nach EN 1143, Gewicht < 200 kg

    Wenn du dir einen Waffenschrank der Widerstandsklasse 0 mit einem Gewicht von weniger als 200 Kilogramm kaufst, entscheidest du dich für die niedrigste zulässige Sicherheitsstufe. In einem solchen Waffenschrank kannst du dennoch unbegrenzt viele Langwaffen, bis zu 5 Kurzwaffe und auch deine Munition lagern. Der Inhalt eines solchen Waffenschranks ist bis zu einem Wert von 40.000 € versicherbar.

    Klasse 0 nach EN 1143, Gewicht > 200 kg

    Liegt das Gewicht deines Waffenschranks der Widerstandsklasse 0 über 200 Kilogramm, so gelten für diesen andere Regelungen. Auch hier kannst du unbegrenzt viele Langwaffen und deine Munition lagern. Ebenfalls kann der Wert bis zu 40.000 € versichert werden. Allerdings ist es zulässig hier bis zu 10 Kurzwaffen aufzubewahren.

    Klasse 1 nach EN 1143

    Die höchste Widerstandsklasse ist die Klasse 1. In einem solchen Waffenschrank darfst du unbegrenzt viele Kurzwaffen und Munition, sowie unbegrenzt viele Langwaffen deponieren. Den Inhalt kannst du bis zu einem Wert von 65.000 € versichern.

    Die alten Widerstandsklassen

    Bis zum Juli 2017 war es zulässig die Jagdwaffen in Waffenschränken der Widerstandsklasse A und B zu lagern. Die damals erworbenen Waffenschränke genießen Bestandsschutz, dürfen vom Käufer also weiterhin verwendet werden um Lang- und Kurzwaffen zu lagern. Falls du dir allerdings einen neuen Waffenschrank kaufen möchtest, sind diese Widerstandsklassen nicht für dich interessant.

    Welche Widerstandsklasse brauche ich?

    Was für einen Waffenschrank du benötigst, hängt davon ab, wie viele Kurzwaffen du in ihm lagern möchtest. Üblicherweise wird Jägern lediglich der Besitz von zwei Kurzwaffen genehmigt. Diese kannst du problemlos in jedem zugelassenen Waffenschrank aufbewahren. Solltest du eine 6 oder mehr Kurzwaffen in deinem Besitz haben, benötigst du einen mindestens 200 kg schweren Waffenschrank, oder ein Exemplar mit dem Widerstandsrad 1.

    Waffenschrank Widerstandsklassen Tabelle

    Hier finden Sie die Eigenschaften der Widerstandsklassen in einer übersichtlichen Tabelle:

    WiderstandsklasseAnzahl KurzwaffenAnzahl LangwaffenVersicherungssumme
    Klasse 0 < 200 kg5 max.unbegrenztbis 40.000 €
    Klasse 0 > 200 kg10 max.unbegrenztbis 40.000 €
    Klasse 1unbegrenztunbegrenztbis 65.000 €

    Lesetipp: Auch ein aktiver Gehörschutz trägt zur Sicherheit bei. Allerdings zur Sicherheit der Gesundheit.

    Muss man den Waffenschrank verankern?

    In Deutschland gibt es keine Pflicht den Waffenschrank im Boden oder in der Wand zu verankern. Es ist ausreichend ihn unbefestigt im eigenen Haushalt zu platzieren. Ich rate dazu ihn dennoch zu verankern, wenn die Möglichkeit dazu besteht. Das schützt davor, dass er von Einbrechern aus dem Haushalt getragen werden kann. Wenn einem das wichtig ist sollte man beim Kauf des Waffenschranks darauf achten, dass er mit einer Boden- oder Rückwandbefestigung versehen ist.

    Eine solche Verankerung trägt auch dazu bei, dass die Sorgfaltspflicht bei der Waffenaufbewahrung gewährleistet ist, auch wenn diese eine Befestigung nicht explizit vorsieht.

    Eine Verankerung oder Befestigung ist nicht nur hilfreich um vor Diebstahl zu schützen. Sie trägt auch dazu bei, dass der Waffenschrank nicht umstürzen kann.

    Einen Waffenschrank mit Panzerglas

    Es gibt Waffenschränke mit Glaselementen. Das verwendete Glas bietet den Vorteil, dass die Waffen von Außen gesehen werden können. Somit werden sie zu einem wunderschönen Einrichtungsgegenstand und sind ständig präsent.

    Üblicherweise ist bei dem Entwurf der Waffenschränke mit Glas mehr Liebe in die optische Gestaltung geflossen, sodass auch der Waffenschrank ansehnlicher ist. Auch ein Großteil dieser Produkte erreicht den Widerstandsgrad 0 oder 1 und ist somit problemlos geeignet um in Deutschland Waffen aufbewahren zu können. Allerdings sind sie aufgrund der höheren Materialkosten und des Arbeitsaufwandes deutlich teurer als herkömmliche Waffenschränke.

    Waffenschrank kaufen – darauf musst du achten

    Modell
    Waffenschrank Format Corvino 4102 Klasse 1

    Waffenschrank Format Corvino 4102 Klasse 1

    Waffenschrank Format Corvino 4108 Klasse 1

    Waffenschrank Format Corvino 4108 Klasse 1

    Waffenschrank ISS Karlsruhe-Durlach

    Waffenschrank ISS Karlsruhe-Durlach

    Anzahl Langwaffen61420
    Außenmaße140 x 40 x 42 cm155 x 85 x 42187,5 x 130,5 x 52,7 cm
    Fachböden125
    Gewicht136 kg265 kg466 kg
    Innenmaße132 x 31,1 x 30,5 cm147 x 76,1 x 30,5 cm135,9 x 117,4 x 32,7 cm
    Maximale Waffenlänge132 cm147 cm135,9 cm
    SchlossDoppelbartschlossDoppelbartschlossElektronikschloss
    VerankerungsmöglichkeitenBoden und RückwandBoden- und RückwandBoden und Rückwand
    Widerstandsklasse111
    Preis
    €1099.00
    €1929.00
    €4179.00

    Wenn du dir jetzt einen Waffenschrank kaufen möchtest, solltest du im Vorfeld klären, was du von ihm erwartest. Wir haben einige Fragen vorbereitet, die du klären musst. Im Anschluss wird sich herauskristallisieren, was für einen Waffenschrank du benötigst.

    Die Widerstandsklasse

    Zunächst gilt es zu klären, welche Widerstandsklasse dein Waffenschrank haben muss. Falls du weniger als 5 Kurzwaffen besitzt, ist ein Schrank der Widerstandsklasse 0 und mit weniger als 200 Kilogramm Gewicht ausreichend. Solltest du 6 bis 10 Kurzwaffen besitzen, benötigst du mindestens die Widerstandsklasse 0 und ein Gewicht von über 200 kg. Bei 11 oder mehr Kurzwaffen ist zwingend erforderlich, dass du einen Waffenschrank der Widerstandsklasse 1 erwirbst.

    Genug Platz für Langwaffen

    Für den absoluten Großteil der Jäger spielen Langwaffen eine deutlich wichtigere Rolle als Kurzwaffen. Zwar darf man in jeder zugelassenen Widerstandsklasse unendlich viele davon lagern, doch nicht alle bieten ausreichend Platz dafür. Man sollte also in sich gehen und überlegen, wie viele Langwaffen man besitzen möchte.

    Während man als Jungjäger vielleicht nur eine Büchse und eine Flinte besitzt, gesellen sich im Laufe des Jägerlebens häufig noch weitere Langwaffen dazu.

    Ebenfalls muss man sich entscheiden ob  die Munition ebenfalls hier gelagert werden soll, oder ein separater Munitionsschrank dafür angeschafft werden soll.

    Die Maße

    Bei einem Waffenschrank handelt es sich um ein sperriges Möbelstück. Beim Kauf muss man deshalb einen Blick auf die Maße werfen. Miss die Stelle aus, an dem dein Waffenschrank stehen soll und vergleiche die gemessenen Werte mit den Maßen. Passt er hier auch wirklich hin?

    Achte auch darauf, ob sich die Türe im Anschluss noch öffnen lässt.

    Ebenfalls wichtig ist, dass die Waffen auch mit Zielfernrohr gut und bequem aufgestellt werden können.

    Lagerfächer

    Es ist praktisch, wenn der Waffenschrank über Zwischenfächer verfügt. Diese erlauben es dir Kurzwaffen, wichtige Dokumente und Munition räumlich voneinander zu trennen. Die erhöhen außerdem den nutzbaren Stauraum erheblich und tragen zur Ordnung bei.

    Die Optik

    Wenn man einen Waffenschrank kaufen möchte, sollte man sich auch überlegen, ob man sich mit der Optik anfreunden kann. Schließlich wird er einen viele Jahre begleiten und je nach Aufstellungsraum mehr oder weniger präsent sein.

    Wo muss der Waffenschrank aufgestellt werden?

    Es ist wichtig, dass du den Waffenschrank an deinem festen Wohnsitz aufstellst. So bist du auf der sicheren Seite. Solltest du mehrere Wohnsitze haben, darfst du an jedem dieser Wohnsitze einen Waffenschrank aufstellen und auch verwenden.

    Falls du deine Waffen an einem nicht dauerhaft bewohnten Ort lagern möchtest, gelten hier gesonderte Vorschriften. Willst du beispielsweise in der Jagdhütte einen Waffenschrank aufstellen, muss dieser die Widerstandsklasse 1 nach EN 1143-1 haben. Hier dürfen dann maximal 3 Langwaffen, keine Kurzwaffen und auch eine Munition gelagert werden.

    Das liegt daran, dass die Einbruchgefahr hier besonders hoch ist und somit zusätzliche Vorsichtsmaßnahmen getroffen werden müssen.

    Den Waffenschrank Schlüssel sicher aufbewahren

    Im Gesetz findet man keine konkrete Regelung dazu, wo der Waffenschrank Schlüssel aufzubewahren ist. Prinzipiell gibt es hier drei Möglichkeiten:

    1. Der Schlüssel wird dauerhaft am Körper getragen
    2. Er wird sicher im Haus versteckt
    3. Man lagert ihn in einem zweiten Tresor

    Beachtung finden muss hier vor allem § 36 des Waffengesetzes, das sich mit der Aufbewahrung von Waffen und Munition befasst.

    Konkret heißt es hier (1):

    Wer Waffen oder Munition besitzt, hat die erforderlichen Vorkehrungen zu treffen, um zu verhindern, dass diese Gegenstände abhanden kommen oder Dritte sie unbefugt an sich nehmen.

    https://www.gesetze-im-internet.de/waffg_2002/__36.html

    Legt man den Schlüssel des Waffenschranks beispielsweise direkt auf den Schrank ist davon auszugehen, dass man die Sorgfaltspflicht verletzt.

    Selbiges dürfte der Fall sein, wenn die Kombination des Zahlenschlosses mit einem Post-It am Waffenschrank befestigt wird.

    Muss ich den Waffenschrank anmelden?

    Den Waffenschrank musst du nicht anmelden. Wenn du allerdings einen Antrag auf deine erste Waffenbesitzkarte einreichst, wird dich die Polizei sehr wahrscheinlich danach fragen, wie du deine Waffen aufbewahren wirst. Meist musst du die gesetzeskonforme Aufbewahrung wie folgt dokumentieren:

    • Kaufbeleg des Waffenschranks
    • Foto der Anerkennungsmarke
    • ggf. Foto des Waffenschranks am Aufstellungsort

    Abschließende Worte

    Es ist wichtig, dass du dir um alle Gesetze und Regelungen zur Waffenaufbewahrung bewusst bist. Solltest du hier einen Fehler begehen, wird dir sehr wahrscheinlich die Zuverlässigkeit aberkannt und der Jagdschein sowie deine Waffenbesitzkarte entzogen. Anschließend muss die Jagd ruhen.

    Vor allem bei einer großen Anzahl an Kurzwaffen und Munition ist Vorsicht geboten.

    In jedem Fall musst du einen Waffenschrank kaufen, wenn du Waffen besitzen möchtest. Hier ist es sinnvoll direkt auf ein großes Exemplar zurück zu greifen, das ausreichend Stauraum bietet. Auf diese Weise bist du für die Zukunft gerüstet und ersparst dir eine kostspielige und stressige Neuanschaffung bei Wachstum deiner Waffensammlung.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.