Skip to main content

Entfernungsmesser Jagd – Bei uns preiswert kaufen + Beratung

Swarovski Optik Fernglas EL Range 10×42 WB

2.835,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
ZEISS Victory 8×32 T* FL

1.945,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Auf der Jagd ist ein Entfernungsmesser ein nützliches Utensil. Immer mehr Jäger tragen ihn bei sich, oder haben ihn für alle Fälle im Jagdrucksack verstaut. Sie gibt es in vielen verschiedenen Ausführungen und mit unterschiedlichen Funktionen.

Hier erfahren Sie, welcher Jagd Entfernungsmesser empfehlenswert ist, worauf es beim Kauf zu achten gilt und welche technischen Spielereien auf dem Markt sind.

Entfernungsmesser Jagd – Was ist das überhaupt?

Mit einem Entfernungsmesser kann per Laser die Distanz zwischen dem Gerät und einem beliebigen Punkt gemessen werden. Führt man ihn bei sich, kann man also ermitteln, wie weit ein Objekt von einem entfernt ist. Ein Jagd Entfernungsmesser wird meist dazu verwendet um die Distanz zu Wild, zu Kanzeln, zu markanten Punkten, oder dem nächsten Jäger festzustellen.

Auch beim Errichten von Jagdeinrichtungen sind sie nützlich. Mit ihrer Hilfe wird ermittelt, ob Austrittsflächen nah genug sind um beschossen werden zu können.

Das spielt beim Kanzelbau eine wichtige Rolle, aber auch beim Anlegen von Suhlen, Salzlecken, Kirrungen und Fütterungen.

Wie funktioniert ein Jagd Entfernungsmesser?

Die meisten Modelle ermitteln die Distanz über das Laufzeitverfahren. Bei diesem Verfahren sendet der Entfernungsmesser Jagd einen Laser ab, welcher von dem anvisierten Objekt reflektiert wird. Das Gerät misst nun die Zeit, bis das ausgesendete Licht wieder bei ihm eintrifft. Je länger der zeitliche Abstand zwischen Sendung und Empfang, desto größer die Distanz.

Entfernungsmesser Jagd – Wie präzise sind die Geräte?

Das Verfahren ist sehr genau, da die Geschwindigkeit des Lichtes konstant ist. Bei perfekten Begebenheiten liefern gute Geräte eine exakte Distanz.

In der Jagdpraxis ist es jedoch oft so, dass durch schwierige Lichtverhältnisse, eine schlechte Anwendung, Regen, oder sonstige Einflüsse, die Genauigkeit sinkt. Die wenigsten Geräte weichen allerdings bei vernünftigem Gebrauch mehr als 2 Meter von der tatsächlichen Distanz ab, was im jagdlichen Kontext ausgesprochen präzise ist.

Je größer die gemessene Entfernung, desto größer wird die Ungenauigkeit.

Welche Reichweite hat ein Entfernungsmesser?

Wie weit ein Jagd Entfernungsmesser die Distanz ermitteln kann, hängt von der Stärke des Lasers ab. Je stärker dieser ist, desto höher die Reichweite. Die gängigen Reichweiten liegen zwischen 500m und 1.500m.

Was muss man beim Kauf beachten?

Wer sich einen Entfernungsmesser zulegen will, sollte darüber nachdenken, in welchen Situationen er diesen einsetzen möchte. Je nach Einsatzbereich ergeben sich die Ansprüche die man an das Gerät hat.

Falls ein Entfernungsmesser vornehmlich zum Bestimmen der Schussdistanz verwendet werden soll, benötigt man dazu keine große Reichweite. Wird er allerdings in der Nacht verwendet, benötigt man ein Exemplar mit einer guten Optik.

Falls beispielsweise von Sportschützen Schüsse auf große Distanz abgegeben werden sollen, so ist das zu berücksichtigen.

Auch Golfer verwenden Entfernungsmesser. Da hier jedoch die Distanzen gering und die Lichtverhältnisse meist gut sind, ist hier ein preiswertes Modell ausreichend.

Auf der Jagd sollte bedacht werden, dass mitgeführte Gegenstände stets fallen, oder nass werden können. Aus diesem Grund ist eine robuste Verarbeitung und Wasserdichte wichtig.

Über welche Modi verfügen Jagd Entfernungsmesser?

Ein Entfernungsmesser muss vor richtig eingestellt sein, um eine präzise Entfernung ermitteln zu können. Die meisten Modelle verfügen dazu über unterschiedliche Modi. Im Folgenden stellen wir sie vor:

  • Brush – Der Brush-Modus misst die Distanz zu einem anvisierten Punkt. Der Laser wird nicht von kleinen Objekten wie Grashalmen zwischen Entfernungsmesser und Objekt abgelenkt.
  • Bullseye – Der Bullseye-Modus misst die Distanz zu nahen Objekten im Vordergrund und wird nicht von Objekten im Hintergrund abgelegt. Er ist das Gegenteil des Brush-Modus.
  • Scan – Im Scan-Modus misst der Jagd Entfernungsmesser fortlaufend die Distanz zu einem anvisierten Ziel. Durch Bewegung des Lasers verändert sich die gemessene Distanz ständig.
  • Langstrecke – Der Langstecken-Modus misst ausschließlich hohe Distanzen. Die Definition einer solche unterscheidet sich von Hersteller zu Hersteller, liegt aber meist bei etwa 150m aufwärts.
  • Regen – Im Rege-Modus ignoriert der Jagd Entfernungsmesser Regentropfen, aber auch Nebel und Wolken, bei der Entfernungsmessung.

Fernglas mit Entfernungsmesser, oder ein separates Gerät?

Moderne Ferngläser haben gelegentlich einen integrierten Entfernungsmesser. Ein solches Fernglas ist allerdings kostspielig. Wer vor der Neuanschaffung steht, fragt sich häufig, ob die Investition Sinn ergibt.

Hier ist klar zu sagen, dass die Qualität der Entfernungsmesser in den Ferngläsern ausgezeichnet ist. Zudem verfügen sie über naturgemäß über eine hochwertige Optik, sodass sich die beiden Funktionen gut ergänzen.

Wer über das nötige Budget verfügt, sollte zu einer solche Kombinationslösung greifen. Ein weiterer Vorteil ist, dass man keine zwei Gegenstände mit sich führen muss.

Bei geringem Budget ist zu einem einzelnen Jagd Entfernungsmesser zu raten, da diese deutlich preiswerter sind. Auch Jäger, welche bereits über ein gutes Fernglas verfügen, sehen meist keine Notwendigkeit sich ein weiteres anzuschaffen.

Welcher Entfernungsmesser ist für die Jagd geeignet?

Auf der Jagd sind vor allem die folgenden Faktoren entscheidend:

  • Gewicht
  • Handhabung
  • Größe
  • Präzision unter erschwerten Bedingungen (Dunkelheit, Regen, Nebel)
  • Schutz vor Nässe
  • Schutz vor Stößen

Da die Jagdausrüstung schnell schwer werden kann, muss auch ein Augenmerk auf das Gewicht gelegt werden. Im Laufe der Jahre sind immer neue technische Errungenschaften auf den Markt gekommen, die auf der Jagd mitgeführt werden.

Tritt Wild aus, muss es oft schnell gehen. Wer hier einen Entfernungsmesser für die Jagd gekauft hat, der schwer zu handhaben ist, verliert wertvolle Zeit. Man muss sich also mit dem Gerät vertraut machen und es innerhalb kürzester Zeit mit einer Hand bedienen können.

Auch die Größe ist wichtig, denn der Jagd Entfernungsmesser muss bequem in der Jagdhose oder Jagdjacke verstaut werden können. Ist er groß und klobig, stört das vor allem beim Pirschen.

Das Wild hat im Laufe der Zeit in den meisten Revieren gelernt, wann Gefahr droht. Am sichersten ist es bei Dunkelheit, Regen und schlechtem Licht. Genau zu diesen Zeiten lohnt sich der Ansitz. Je schwerer es unsere Augen haben, desto eher sind wir auf technische Hilfsmittel angewiesen.

Funktioniert der Entfernungsmesser Jagd nur bei bestem Licht, ist er auf der Jagd nicht nützlich.

Wer Geld in ein solches Gerät investiert, sollte darauf achten, dass es langlebig ist. Vor allem günstige Geräte sind schlecht verarbeitet und wurden aus minderwertigen Materialien hergestellt. Wer einen Entfernungsmesser kaufen möchte, sollte darauf achten, dass dieser robust und vor Wasser geschützt ist.

Fazit

Der Kauf eines solchen Ausrüstungsgegenstandes ist sinnvoll und kann in vielen Situationen den Jagderfolg fördern und Tierleid reduzieren. Auch bei einigen Revierarbeiten ist ein Entfernungsmesser hilfreich.