Skip to main content

Stirnlampe für die Jagd kaufen – Die besten Modelle

Fenix Stirnlampe HL60R

67,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Fenix Stirnlampe HL55

59,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Ansmann Stirnlampe Headlight HD5

9,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Stirnlampe für die Jagd - Einsatzgebiete und Kaufkriterien

Jeder Jäger kommt im Laufe der Zeit an den Punkt, an dem er eine Stirnlampe kaufen möchte. Doch nicht alle Modelle sind für die Jagd empfehlenswert. Hier erfahren Sie, welche Jagd Stirnlampe ihr Geld wert ist, worauf man beim Kauf achten muss und in welchen Situationen sie die Jagdausübung erleichtert.

Stirnlampe kaufen – Wo setzt man sie auf der Jagd ein?

Es gibt kaum einen Jäger, der ohne Taschenlampe ins Revier fährt. Da Wild am aktivsten beim Sonnenaufgang und Sonnenuntergang ist, befindet man sich zwangsläufig regelmäßig bei Dunkelheit auf der Pirsch, oder auf dem Ansitz. Bei Dunkelheit fallen einem viele Dinge deutlich schwerer und auch die Gefahr eines Unfalls steigt drastisch an.

Stirnlampe auf der Jagd – beim Aufbrechen unverzichtbar

Wird Wild geschossen und aufgebrochen, braucht man dafür Licht. Vor allem Jäger die im Revier aufbrechen, profitieren enorm davon, wenn sie eine Stirnlampe kaufen. Wer eine Stirnlampe trägt, hat es nicht nur stets dort hell, wo hingeblickt wird, sondern dabei auch beide Hände frei. So kann innerhalb kürzester Zeit aufgebrochen und das Luder entsorgt werden, ohne dass man durch die Dunkelheit laufen, oder eine Taschenlampe halten muss.

Beim Auf- und Abbaumen eine Stirnlampe auf der Jagd verwenden

Wenn der Ansitz ein Ende findet, ist es nach der Dämmerung oft dunkel. Im Jagdrucksack wird viel Gewicht getragen und bei schlechten Lichtverhältnissen sieht man kaum, wohin man tritt. Hier hilft eine Stirnlampe dabei, sicher zurück zum Revierfahrzeug zu gelangen.

Stirnlampe Jagd – Schwarzwildbekämpfung

In manchen Bundesländern Deutschlands ist es erlaubt, zusätzliche Lichtquellen bei der Schwarzwildbejagung einzusetzen. Besonders in Nächten, in denen der Mond schwach ist, ist hier eine Stirnlampe von Vorteil.

Leuchtet sie die ganze Zeit, vergrämt sie das Wild. Die Jagdpraxis hat gezeigt, dass sie erst kurz vor dem Schuss eingeschaltet und von oben in das Ziel gerichtet werden sollte. Auf diese Weise kann man einen sauberen Schuss antragen und das Schwarzwild sicher erlegen.

Worauf man beim Kauf einer Stirnlampe für die Jagd achten muss

Auf dem Markt gibt es zahlreiche Jagd Stirnlampen, doch nicht alle von ihnen sind empfehlenswert.
Vor allem die folgenden Faktoren gilt es zu berücksichtigen:

  • Die Befestigung
  • Die Lichtleistung
  • Die Reichweite
  • Die Akkulaufzeit
  • Bedienbarkeit
  • Wasserdicht
  • Die Größe
  • Spezialfunktionen

In der Praxis stellt man schnell fest, dass eine Stirnlampe auf der Jagd vor allem gut befestigt sein muss. Wenn sie ständig verrutscht, ist das nicht nur nervig, sondern macht sie unnütz. Vor allem wenn man eine Kopfbedeckung wie beispielsweise einen Jagdhut trägt, muss man sich auf einen stabilen Halt verlassen können. Am besten eignen sich dazu Stirnbänder in Kombination mit einem Überkopfband.

Die Lichtleistung spielt vor allem bei der Helligkeit eine Rolle. Je höher sie ist, desto heller das Licht. Sie sollte mindestens 300 Lumen betragen, um auch bei völliger Dunkelheit angenehm sehen zu können.

Wie hoch die Reichweite der Jagd Stirnlampe sein sollte, kommt darauf an, wofür sie eingesetzt wird. Eine hohe Reichweite ist vor allem dann erforderlich, wenn Schwarzwild mit der Stirnlampe bejagt werden soll. Ist das der Fall, sollte die Reichweite mindestens 100m betragen.

Die Akkulaufzeit muss mindestens so lang wie ein Ansitz sein. Komfortabler ist es jedoch, wenn sie deutlich darüber liegt, sodass man nicht nach jeder Benutzung den Akku aufladen muss.

Vor allem die Bedienbarkeit sollte kritisch geprüft werden. Eine Stirnlampe kaufen macht man, um sie in der Dunkelheit verwenden zu können. Genau hier ist eine einfache Bedienbarkeit wichtig. Im Idealfall lässt sich die Lampe und ihre verschiedenen Modi mit einem einzigen Knopf bequem bedienen.

Da das Wetter auf der Jagd häufig unvorhersehbar ist und man auch bei Regen Beute machen möchte, sollte die Jagd Stirnlampe wasserdicht sein. Ist das nicht der Fall, nimmt sie schnell Schaden.

Damit sie bequem in der Jagdjacke Platz findet, sollte sie nicht zu groß sein. Die Halterung lässt sich meist falten oder rollen, sodass es hier auf die eigentliche Lampe ankommt.

Einige moderne Jagd Stirnlampen glänzen durch interessante Spezialfunktionen, die bei der Kaufentscheidung berücksichtigt werden sollten.

Stirnlampe Jagd – abschließende Worte

Eine Stirnlampe gehört nicht zu dem Teil der Jagdausrüstung, der zwingend erforderlich ist. Allerdings kann sie in vielen Situationen eine große Hilfe sein und dazu beitragen, dass Beute gemacht wird.

Es lohnt sich in ein qualitativ hochwertiges Exemplar zu investieren, denn auch diese sind nicht besonders teuer. Sie bieten allerdings deutlich mehr Komfort und einen größeren Funktionsumfang.