Skip to main content

Jagdhut kaufen – Ansitz, Pirsch & Brauchtum

Merkel Gear Hunting Hut braun

99,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Parforce Wollhut

49,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Parforce Jagdhut

79,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Parforce Alpenländer-Hut

39,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Härkila Hut Jura

89,95 € 109,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Parforce Rollhut

69,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Parforce Hut

89,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

 

Jagdhut kaufen - Alles Wichtige für den Jäger

 

Einen Jagdhut kaufen ist etwas, das auf jeden Jäger zukommt. Ohne Kopfbedeckung ist die Jagd in vielen Situationen undenkbar. Jagdhüte gibt es in verschiedenen Formen und mit unterschiedlichen Funktionen. Bei uns findest du stets den perfekten Jagdhut für dein Vorhaben.

Jagdhut kaufen – die unterschiedlichen Varianten

Der klassische Jagdhut verfügt über einen runden Hutkragen, ist aus Wollfilz gefertigt und in einem jagdlichen Grün oder Braun gehalten. Er schützt den Kopf vor Kälte, verfügt über ein Hutband und bietet einen Sichtschutz.

Vor allem moderne Jäger greifen mittlerweile lieber zu einem Jagdhut, der eher an eine Kappe erinnert. Sie wird als bequemer und handlicher empfunden. In der Regel sind sie aus Stoff oder Leder gefertigt.

Zu den Jagdhüten zählen auch Tarnkappen, welche vornehmlich bei der Federwildjagd eingesetzt werden. Egal ob bei der Pirsch, beim Ansitz, oder der Lockjagd – Einen Jagdhut kaufen muss man in jedem Fall.

Wofür braucht man einen Jagdhut?

Jagdhüte erfüllen viele unterschiedliche Funktionen, welche nachfolgend aufgelistet werden:

  • Sie schützen den Kopf vor Auskühlung

Der Körper verliert viel Wärme über die Kopfhaut. Wenn man einen Jagdhut kaufen möchte, tut man dies vor allem, damit diese geschützt wird. Durch die Isolierung wird uns langsamer kalt, was vor allem in der dunklen Jahreszeit von großem Vorteil ist. Kälte ist der Feind des Jägers.

  • Ein Jagdhut gibt uns Tarnung

Als Jäger sind wir stets darauf bedacht unentdeckt zu bleiben. Flugwild äugt oft aus großer Höhe und hat somit Blick auf unseren Kopf. Mit einem guten Jagdhut verschmelzen wir mit der Umgebung und bleiben getarnt. Vor allem bei der Krähen- Enten- und Gänsejagd ist das von enormer Wichtigkeit.

  • Er schützt uns vor Regen

Wer die Jagd ernst nimmt, wartet nicht auf gutes Wetter um Strecke zu machen. Nass zu werden ist dabei sehr unangenehm und kühlt uns aus. Einen Jagdhut kaufen und tragen schützt vor Regen.

  • Die Tradition wahren

Traditionsbewusste Jäger gehen niemals ohne Jagdhut ins Revier. Er wird bei verschiedenen Anlässen zu einem unentbehrlichen Objekt.

Auf der rechten Seite des Huts wird der Bruch in dem Hutband befestigt, beim Verblasen der Strecke erscheint man niemals ohne Jagdhut und wer keinen besitzt, kann ihn nicht zum Gruß ziehen.

Worauf muss beim Kauf eines Jagdhutes geachtet werden?

In einem ersten Schritt muss man sich Gedanken darüber machen, bei welchen Gelegenheiten der Jagdhut getragen werden soll:

  • Er muss in Form, Material und Beschaffenheit an das Einsatzgebiet angepasst werden.
  • Ein guter Jagdhut ist witterungsbeständig, bequem, bietet gute Sicht und maximale Tarnung.
  • Vor allem die richtige Größe ist wichtig, damit er einen bei der Jagdausübung nicht einschränkt, oder stört.
  • Darüber hinaus sollte der Jagdhut den Gepflogenheiten der Jagdkameraden angepasst werden. Während in vielen traditionsgeprägten Revieren ausschließlich der Wollfilzhut getragen wird, fällt man mit ihm in modernen Jagdgesellschaften schnell auf.
  • Wer regelmäßig auf Federwildjagd geht, sollte eher zu einer Kopfbedeckung greifen, welche die sichtbaren Stellen des Kopfs und des Gesichts verdeckt.
  • Stehen viele Nachansitze auf der Agenda, so ist der Schutz vor Kälte vorranging.
  • Ist man jedoch größtenteils auf der Pirsch, so muss der Jagdhut schnittig, robust, leise und bequem sein.

Fazit – Einen Jagdhut kaufen ist komplex

Wer nur einen einzigen Jagdhut kaufen möchte, sollte sich für einen Allrounder entscheiden.

Die meisten Jäger haben jedoch eine Auswahl verschiedener Jagdhüte und greifen je nach Jagdmethode auf sie zurück.

So bleibt man flexibel und für alle Eventualitäten gewappnet.