Jagdjuenger

Gewehrriemen kaufen – Kaufberater und die besten Modelle

Du suchst einen Gewehrriemen für deine Büchse oder Flinte? Du weißt aber noch nicht, welcher es werden soll und worauf man achten muss? Hier erklären wir dir, welche Kaufkriterien bei Gewehrriemen besonders wichtig sind und stellen dir Exemplare vor, die du lieben wirst. Lies weiter, wenn du den perfekten Gewehrriemen für deinen persönlichen Anwendungsbereich finden möchtest.

Gewehrriemen kaufen – Kaufberater und die besten Modelle

Das findest du in diesem Artikel

    Auf der Jagd ist ein Gewehrriemen ein Ausrüstungsgegenstand von unschätzbarem Wert. Er bietet Komfort, Sicherheit und trägt sogar zum Jagderfolg bei. Kaum jemand trägt eine Langwaffe ohne Riemen und das aus gutem Grund. Allerdings ist Vorsicht geboten. Es gibt zahlreiche Produkte, über die du dich ärgern wirst und die dir viele Nerven rauben.

    Damit du von Anfang an zum richtigen Gewehrriemen greifst, haben wir etliche von ihnen getestet. Hier zeigen wir sie dir und besprechen, worauf es bei einem guten Gewehrriemen in der Praxis ankommt.

    Modell
    Niggeloh Gewehrriemen Automatic

    Niggeloh Gewehrriemen Automatic

    Nordforest Hunting Neopren Gewehrriemen Orange

    Nordforest Hunting Neopren Gewehrriemen Orange

    Nordforest Hunting Gewehrriemen Cordura

    Nordforest Hunting Gewehrriemen Cordura

    Niggeloh Action Gewehrriemen

    Niggeloh Action Gewehrriemen

    EinsatzbereichUniversalUniversal / GesellschaftsjagdUniversalUniversal, Drückjagd, Nachsuche
    FunktionenSelbststraffendverstellbare Schlaufenverstellbare SchlaufenSteckverschluss, Einhandbedienung, Waffenpflegetuch inkl-
    Geräuscharm
    Gewicht286 g119 g120 g360 g
    Komfort
    Länge105 cm100 cm115 cm78 cm - 155 cm
    MaterialNeopren mit LederapplikationenNeporen und KunstlederPolyamid, Neopren, LederNeopren, Cordura, Leder
    Preis
    €110.00
    €37.90
    €49.90
    €93.50

    Wozu ist ein Gewehrriemen da?

    Wer sich für einen Gewehrriemen interessiert, will sich damit eine Büchse oder Flinte umhängen. Auf der Jagd ist es anstrengend und hinderlich, die Langwaffe ständig in den Händen halten zu müssen. So ermüden sie schnell und bei der Schussabgabe verlässt den Jäger oder die Jägerin die Kraft. Zudem braucht man häufig die Hände, beispielsweise beim Aufbaumen auf eine Jagdkanzel, oder zum Bedienen der Wärmebildkamera.

    Gewehrriemen kaufen – darauf muss man achten

    Die meisten Jäger häufen im Laufe ihrer Passion verschiedene Langwaffen für unterschiedliche Einsatzbereiche an. Sie alle sollten mit einem passenden Gewehrriemen ausgestattet werden. Meist wird dieser Kaufentscheidung keine Priorität eingeräumt und so blickt man auf eine Sammlung unterschiedlicher Riemen, die weder zur Waffe, noch zum Jäger oder zur Jägerin passen.

    Wer jedoch auf folgende Faktoren achtet, kann einen guten Gewehrriemen kaufen.

    Den Einsatzbereich beachten

    Bevor du dir einen Gewehrriemen auswählst, solltest du dir bewusst machen, für welche Waffe dieser gedacht und bei welcher Gelegenheit du diese führst. Es gibt universell einsetzbare Gewehrriemen, Exemplare die besonders für die Gesellschaftsjagd geeignet sind, welche für die Pirsch und solche, die von Hundeführern bei Nachsuchen und beim Durchgehen bevorzugt werden.

    Wofür nutzt du die Waffe, für die der Gewehrgurt bestimmt ist?

    Für Hundeführer und Durchgehschützen ist ein Rucksack-Gewehrriemen beispielsweise besonders sinnvoll. Mit ihm trägt man die Waffe bequem am Rücken, läuft nicht Gefahr sich in der Dickung zu verfangen und kann sie dennoch schnell in den Anschlag bringen.

    Modell
    Mjoelner Hunting Rucksack-Gewehrriemen

    Mjoelner Hunting Rucksack-Gewehrriemen

    Niggeloh Rucksack-Gewehrriemen

    Niggeloh Rucksack-Gewehrriemen

    Nordforest Hunting Rucksack-Gewehrriemen Neopren

    Nordforest Hunting Rucksack-Gewehrriemen Neopren

    Niggeloh Rucksack-Gewehrriemen Titan II

    Niggeloh Rucksack-Gewehrriemen Titan II

    EinsatzbereichNachsuche, DrückjagdNachsuche, Drückagd, GebirgeNachsuche, Drückjagd, GebirgeNachsuche, Drückagd, Gebirge
    Funktionenteilbarer Rucksack-GewehrriemenRucksack-Gewehrriemen, vestellbare Gurtbänder, SchnellverschlussRucksack-Gewehrriemen, Fix-Lock-VerschlussRucksack-Gewehrriemen, längenverstellbar, Steckverschlüsse, Einhandbedienung
    Geräuscharm
    Gewicht110 g218 g180 g250 g
    Komfort
    Länge100 cm110 cm118 cm110 cm
    MaterialGewebe, GummierungNeopren, GewebeNeopren, Leder, GewebeNeopren, Leder, Cordura
    Preis
    €24.90
    €65.90
    €54.00
    €87.90

    Tipp: Beim Durchgehen bietet es sich zudem an, eine Sauenschutzhose zu tragen.

    Die Waffe

    Nicht jeder Trageriemen passt zu jeder Waffe. Zunächst solltest du dir klarmachen, ob du nach einem Flinten-Gewehrriemen suchst, oder er an einer Büchse montiert werden soll. Eine Flinte sollte mit einem Flintenriemen ausgestattet werden, um den größtmöglichen Komfort zu genießen.

    Die Länge und Einstellungsmöglichkeiten

    Wer eine Langwaffe trägt, sollte darauf achten, dass sie bequem und festsitzend über die Schulter gehangen werden kann. Hier ist es sinnvoll, eine Länge zu wählen, die zu dir und der Waffe passt. Idealerweise kannst du diese möglichst flexibel am Gewehrriemen einstellen, ohne Sicherheit einbüßen zu müssen.

    Geräuscharm

    Auf der Jagd muss man in vielen Situationen leise sein, damit man vom Wild nicht vernommen oder gehört wird. Wer Wild auf der Pirsch im Anblick hat und sich für einen Schuss entscheidet, durchläuft eine gefährliche Phase. Die Waffe muss von der Schulter in den Anschlag gebracht werden. Hier kann jedes Geräusch dazu führen, dass das Stück Wild abspringt.

    Rutschfest auf der Schulter

    Es hat sich in der Praxis als sehr hilfreich erwiesen, zu einem Gewehrriemen zu greifen, der rutschfest ist. Rutscht er auf der Schulter hin und her, ist das nicht nur unbequem, sondern birgt ein Risiko. Eine festsitzende Waffe fällt nicht herunter und ist stets griffbereit. Zudem steigert das den Tragekomfort.

    Die Farbe des Gewehrriemens

    Auf der Jagd sind Farben nicht nur Geschmackssache. Je nach Anwendungsbereich können sie der Tarnung dienen oder für Aufmerksamkeit sorgen. Die wichtigsten Farben sind Orange für Gesellschaftsjagden, sowie Grün, Braun und Schwarz für die Einzeljagd.

    Zusätzliche Funktionen

    Einige Gewehrriemen helfen nicht nur dabei, die Langwaffe zu schultern, sondern übernehmen weitere Funktionen. Einige Exemplare verfügen beispielsweise über eine Munitionshalterung. So hat man stets weitere Munition griffbereit.

    Ebenfalls ist ein Gewehrriemen-Schnellverschluss beliebt. Wer regelmäßig den Trageriemen ablegen muss, beispielsweise beim Besuch eines Schießstandes, wird sich darüber sehr freuen.

    Langlebigkeit

    Hat man sich an einen Gewehrriemen gewöhnt, will man ihn behalten. Sobald das Material jedoch Ermüdungserscheinungen aufweist, ist es an der Zeit, ihn zu ersetzen. Damit das möglichst lange nicht passiert, sollte ein langlebiges Exemplar gekauft werden, an dem man viel Freude haben wird.

    Der persönliche Geschmack

    Wer Wert auf die Optik der Waffe legt, wird auch einen kritischen Blick auf den Gewehrriemen werfen. Schließlich will man ja auch, dass einem die eigene Waffe gefällt. Geschmäcker sind verschieden und hier muss jeder selbst entscheiden. Ich rate jedoch dazu, dass die Optik nicht über die Funktionalität gestellt wird.

    Die wichtigsten Materialien für Gewehrriemen

    Es gibt verschiedene Materialien, aus denen Trageriemen gefertigt werden können. Die Auswahl ist jedoch begrenzt, da die Ansprüche an das Material hoch sind. Der überwiegende Teil der Gewehrriemen wird aus Leder oder Neopren gefertigt. Während Traditionalisten eher zu Leder greifen, empfehle ich den Kauf eines Neopren-Gewehrriemens. Dieser ist leicht, robust, lautlos und rutschfest.

    Ein Gewehrriemen aus Leder kann beim Tragen ein quietschendes Geräusch verursachen. Das glatte Leder rutscht zudem über die Schulter und wird mit der Zeit spröde.

    Es gibt auch Exemplare, die aus Loden gefertigt sind. Das Material ist ebenfalls gut geeignet, hochwertige Produkte sind allerdings selten und hochpreisig.

    Wie kann man einen Gewehrriemen befestigen?

    Die meisten Langwaffen verfügen von Hause aus eine Gewehrriemenbefestigung, auf Gewehrriemenöse genannt. Durch diese wird der Gewehrriemen gezogen oder mittels Schnellverschluss befestigt.

    Sollte deine Waffe keine Möglichkeit der Befestigung verfügen, muss diese nachgerüstet werden. Falls du handwerklich geschickt bist, kannst du das selbst in die Hand nehmen. Bei Unsicherheiten ist ein lokaler Büchsenmacher der richtige Ansprechpartner dafür.

    Die bekanntesten Hersteller von Gewehrriemen

    Der wahrscheinlich bekannteste Hersteller ist Niggeloh. Hier werden hochwertige Gewehrriemen in verschiedenen Ausführungen hergestellt und vertrieben. Sie gelten als besonders robust und Niggeloh ist die führende Marke in diesem Bereich.

    Aber auch andere Hersteller wie beispielsweise Blaser, Nordforest Hunting, Parforce, Merkel, Mjoelner Hunting  und Riserva fertigen gefragte Exemplare.

    Häufig gestellte Fragen

    Gibt es Gewehrriemen für die Drückjagd?

    Gibt es Gewehrriemen für Durchgeschützen?

    Wie kann man den Gewehrriemen einstellen?

    Darf man mit einem Gewehrriemen auf den Schießstand?

    Welcher Gewehrriemen ist ideal für mich?