Skip to main content

Jagdreisen Polen – Rotwild, Rehbock, Drückjagden und alle Infos

Jagdreisen Polen: Eine spannende Alternative zu deutschen Wäldern

Polen ist für Deutsche ein Jagd-Eldorado. Jagdreisen nach Polen sind beliebt, preiswert und unkompliziert. Hier erfahren Sie alles über gute Angebote, bejagbare Wildarten, die besten Jagdzeiten, den Transport der Waffen, das eventuelle Ausleihen dieser, welche Unterlagen Sie benötigen und welche Reviere/Gebiete besonders interessant sind.

Es warten nicht nur die besten Angebote der renommiertesten Jagdanbieter auf Sie, sondern auch alle wissenswerten Informationen über die Jagd in Polen.

Jagdreisen Polen – Generelle Informationen

Polen ist ein Land, das viele deutsche Jäger anzieht. Nicht nur die geografische Nähe, sondern auch die vergleichsweise dünne Besiedelung sind verlockend. Die Wilddichte ist hoch und vielerorts findet man unberührte Natur vor.

Die Polen sind gastfreundlich, der Jagd zugeneigt und hier können wundervolle Jagdreisen verlebt werden.

Bei lediglich 123 Einwohnern pro km² ist es verständlich, dass man in manchen Regionen vergeblich nach Menschen sucht. Wild ist dafür reichlich vorhanden. Ideale Voraussetzungen für einen ereignisreichen Jagdurlaub in Polen.

 

Jagdreisen nach Polen: Die wunderschönen Beskiden

 

Auf eigene Faust kann eine solche Jagd nicht organisiert werden. In Polen werden alle Abschüsse des Jagdjahres an Anbieter für Jagdreisen vertrieben. Sie werden in großen Mengen aufgekauft und anschließend an die Jäger vermittelt. Direkt einzelne Abschüsse zu erwerben ist nicht möglich.

Die Jagd in Gattern ist in Polen gesetzlich verboten, was dazu führt, dass ausschließlich spannende Jagden in freier Wildbahn gebucht werden können.
Das hat in den letzten Jahrzehnten dazu geführt, dass ein strenges Management der Wildbestände zu gesunden Populationen und einer sehr begrenzten Anzahl an Abschüssen geführt hat.

Jagdurlaub in Polen – Diese Wildarten können bejagt werden

Polen ist ein wildreiches Land und als Jäger hat man hier viele Möglichkeiten. Das Land ist in ganz Europa für seine wundervollen Jagden bekannt. Hier trifft an auf gut organisierte Anbieter für Jagdreisen, sehr erfahrene Jagdführer und eine vernünftige Bepreisung. Vor allem für die Jagd auf die folgenden Wildarten ist das Jagen in Polen bekannt:

Rotwildjagd Polen – Kapitale Hirsche, große Rudel

Die meisten Jäger machen sich auf den Weg nach Polen, um hier Rotwild zu bejagen. Vor allem die Rothirschjagd in Polen ist bekannt und beliebt. Hier können starke Hirsche mit kapitalen Trophäen erlegt werden.

Die erfahrenen Jagdführer sind zur Jagdzeit ständig damit beschäftigt Rothirsche für die Jagdgäste zu bestätigen und sie anschließend auf diese zu führen.

Eine Jagdreise in Polen wird meist mit der Erlegung eines Rothirschs verbunden. Die Abschusspreise sind sehr konkurrenzfähig und das Erlebnis ist außergewöhnlich.

Ab dem 21. August kann der Rothirsch in Polen bejagt werden. Im September ist es vor allem die Rotwildbrunft, die Jäger aus ganz Europa in die polnischen Reviere lockt.

Aber auch die Kahlwildjagd in Polen ist bekannt und hier gibt es großartige Strecken, die das Jägerherz höherschlagen lassen. Hier können Rotwildrudel mit über 100 Stücken beobachtet werden.

Rotwild wird meist auf der Pirsch, oder vom Ansitz aus, zur Strecke gebracht.

Bockjagd Polen – Kapitale Gehörne

Ein Jagdurlaub in Polen ist unter anderem wegen der kapitalen Rehböcke verlockend. Gehörne von bis zu 400 Gramm sind keine Seltenheit. Die Rehwilddichte ist ausgezeichnet und der Jagderfolg steht an der Tagesordnung.

Vor allem die Blattzeit, welche üblicherweise in die ersten 10 Tage des Monats August fällt, ist für die Bejagung des Rehbocks in Polen besonders interessant. Das Rehwild ist während der Brunft auf den Läufen und der Rehbock springt auf das Buchenblatt.

Mit einem erfahrenen Jagdführer und guten Blattständen werden Sie viel Anblick und Waidmannsheil haben.

Es gibt die Bockjagd in Polen pauschal. Alternativ kann nach Gehörngewicht und erlegten Stücken abgerechnet werden. Die Preise dafür sind vergleichsweise moderat.

Rehböcke werden in der Regel vom Ansitz aus, aber auch auf der Pirsch, erlegt.

Damwildjagd in Polen

Auch die Damwildbestände in Polen sind ausgezeichnet und locken Jahr für Jahr viele Jäger an. Dabei stehen nicht nur kapitale Trophäen auf der Wunschliste, denn auch das kostbare Wildbret ist begehrt. Die Damhirschjagd in Polen ist ergiebig und ein besonderes Erlebnis.

 

Damwild bei Jagdreisen in Polen

 

Die beste Jahreszeit um einen Damhirsch zu erlegen, ist während der Brunft. Diese beginnt in der Mitte des Oktobers und erstreckt sich bis in die ersten 10 Tage des Novembers.

Auch hier gibt es Anbieter, die Pauschalangebote unterbreiten, oder nach Gewicht des Geweihs und der Anzahl der Abschüsse abrechnen.

Damwild wird in der Regel auf der Pirsch, oder vom Ansitz aus erlegt.

Muffeljagd in Polen

Je nach angesteuerter Region, können in Polen auch Muffel bejagt werden. Die Wildart, die ursprünglich aus dem Mittelmeerraum stammt, hat eine gesunde Population in Polen und kann dort in freier Wildbahn bejagt werden.
Sehr begehrt ist die Trophäe des Muffelwidders, welche in allen Trophäenklassen in Polen vorkommt. Doch auch die Jagd auf das Muffelschaf ist fordernd und aufregend.

Muffelwild kann in Polen von Oktober bis Ende Februar bejagt werden. Besonders verlockend ist die Jagdzeit ab dem Dezember, da der Muffelwidder in den kalten Monaten in seiner Winterdecke erlegt werden kann.

Was ist die beste Zeit für eine Jagdreise nach Polen?

Drückjagd in Polen – Effektive Schwarzwildbejagung

Die beste Möglichkeit Schwarzwild zu bejagen ist die Drückjagd. Auch in Polen werden sie angeboten und als Jagdreisender kann man hier einen Stand erwerben. Neben der Jagd auf Sauen wird hier auch Rehwild, Rotwild, Damwild, Füchse & Co bejagt.

Eine Drückjagd in einem gut geführten Revier verspricht viel Anblick, ein tolles Jagderlebnis und eine bunte Strecke. Auf polnischen Drückjagden ist es die Regel, dass alle Schützen einen vernünftigen Drückjagdbock zur Verfügung gestellt bekommen und nach jedem Treiben Nachsuchen von professionellen Schweißhundeführern erfolgen.

Prinzipiell können Drückjagden entweder nach erlegten Stücken abgerechnet werden, oder man bucht ein Pauschalangebot.

Drückjagden sind mit besonders viel Action verbunden, da flüchtiges Wild auf den Läufen ist und beschossen werden kann. Die Treiber werden vom Organisator gestellt und sind geübt darin den Schützen das Wild zuzutreiben.

Jagen in Polen ohne Visum / Waffentransport

Für die Einreise nach Polen benötigt man kein Visum. Man kann die Grenze problemlos überqueren, auch als Jäger.

Reist man mit der eigenen Waffe an, sollte man zwingend die folgenden Unterlagen bei sich haben:

  • Deutscher oder polnischer Jagdschein
  • Europäischer Feuerwaffenpass
  • Waffensitzkarte
  • Einladung zur Jagd / Buchungsbestätigung

Darüber hinaus ist darauf zu achten, dass die Waffe unbedingt in einem verschlossenen Futteral und getrennt von der Munition transportiert wird, um eventuellen Konflikten aus dem Weg zu gehen.

Jagdurlaub in Polen – Die besten Jagdgebiete

In Polen gibt es zahlreiche wildreiche Jagdgebiete, in denen man einen Jagdurlaub verleben kann. Pauschal kann man keines empfehlen. Hier kommt es vor allem darauf an, zu welcher Jahreszeit man anreisen möchte und welche Wildart bejagt werden soll.

Einige ausgewählte Jagdreviere in Polen finden Sie unter unseren Angeboten.

Jagdreisen Polen – abschließende Worte

Als deutscher Jäger wird man in Polen ausgesprochen tolle Jagderlebnisse genießen können. Nicht nur der Rothirsch ist die Anreise wert. Auch Damwild, Rehwild, Schwarzwild & Co bieten die Chance zu waidwerken und einen Jagdurlaub in Polen zu verbringen.

Egal ob Sie sich für eine pauschale Jagdreise nach Polen interessieren, oder vor Ort jeden Abschuss einzeln bezahlen wollen – in Polen ist es möglich.

Auf Sie wartet eine gute und erfahrene Jagdorganisation, die auf deutsche Jäger abgestimmt ist. Die Verpflegung und Unterbringung ist gut, die Chance auf Jagderfolg ausgezeichnet und die Preise sind fair gestaltet.

Fordern Sie jetzt ein Angebot für eine Jagdreise nach Polen an!