Skip to main content

Lockkrähen kaufen – beflockt, im Set und günstig

Lockkrähen - Kaufberatung und das perfekte Lockbild

 

Die Jagd auf Krähen ist vor allem in Niederwildrevieren notwendig und trägt erheblich zur Hege bei. Darüber hinaus ist die Bejagung anspruchsvoll und mit großer Freude über den Erfolg verbunden. Doch eine effektive Bejagung bedarf der Vorbereitung und Planung. Lockkrähen sind dabei ein essentieller Bestandteil.

Hier erfahren Sie, worauf Sie beim Kauf von Lockkrähen achten müssen, welche Exemplare empfehlenswert sind, wie ein gutes freundliches (und feindliches) Lockbild aufgebaut wird und welche Stellen im Revier besonders erfolgsversprechend sind.

Was ist eine Lockkrähe und wofür setzt man sie ein

Unter einer Lockkrähe versteht man eine Imitation einer (Raben)Krähe. Sie wird eingesetzt um anderen Krähen zu signalisieren, dass hier ein guter Ort ist um Fraß aufzunehmen. Sehen andere Krähen die Lockkrähen, so werden sie dort landen – vorausgesetzt das Lockbild wirkt authentisch.

Die zu bejagenden Krähen müssen also annehmen, dass die Lockkrähen echte Rabenvögel sind und es sich lohnt ihre Gesellschaft zu suchen. Wie genau das funktioniert, erfahren Sie hier.

Lockkrähe kaufen – darauf muss man achten

 

Lockkrähe, beflockt 38 cm

15,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufen

 

Krähen sind ausgesprochen intelligente Vögel. Um sie effektiv bejagen zu können, müssen sie überlistet werden. Das funktioniert nur dann, wenn man sehr gute Lockkrähen kauft und durchdacht platziert.

Die folgenden Faktoren sind zu bedenken:

  • Die Lockwirkung – Beflockung und verstellbares Haupt
  • Die Standfestigkeit
  • Die Packgröße
  • Schneller Auf- und Abbau
  • Der Preis

Bei den Lockkrähen muss darauf geachtet werden, dass sie eine gute Lockwirkung haben. Vor allem Sonnenreflexionen lassen sie im Anflug abdrehen. Reflektiert eine Lockkrähe das Licht, so schöpfen die schlauen Rabenvögel sofort Verdacht.

Um das zu vermeiden sollten die Lockkrähen beflockt sein. Die Beflockung verhindert jede Reflexion und trägt somit erheblich zu der Lockwirkung bei.

Darüber hinaus sollte man darauf achten, dass die Lockkrähen einen festen Stand haben. Fallen sie im Wind um, sieht das ebenfalls sehr verdächtig aus.

Wer regelmäßig auf Krähenjagd geht, sollte zudem überprüfen, wie leicht ein Lockbild mit den Lockkrähen aufzubauen ist. Je aufwändiger, desto mehr Zeit muss investiert werden. Je nach Tageszeit (dazu später mehr) ist das ein entscheidender Faktor.

Auch die Packgröße muss bedacht werden. Halbschalen Lockkrähen sind hier beliebt, da sie stapelbar sind. Allerdings sei erwähnt, dass die Lockwirkung nicht optimal ist.

Idealerweise sind die Lockkrähen mit einem verstellbaren Haupt ausgerüstet. So kann unterschieden werden, ob einzelne Exemplare gerade Fraß aufnehmen, oder das Lockbild bewachen (dazu nachfolgend mehr).

Auch der Preis muss beachtet werden. Es ist empfehlenswert mindestens 10 gute Lockkrähen zu kaufen.

Das perfekte Krähen Lockbild aufbauen

Wer ein Lockbild für die Krähenjagd aufbauen möchte, muss vier Faktoren berücksichtigen:

  1. Die Anordnung der Lockkrähen
  2. Die Wahl des Lockplatzes
  3. Die Tarnung des Schießstandes & Jägers
  4. Die richtige Tageszeit

Beginnen wir zunächst damit, wie man ein vernünftiges Krähenlockbild aufbaut. Hier gibt es zwei Optionen:

  • Das freundliche Lockbild
  • Das feindliche Lockbild

Das freundliche Krähenlockbild

Der Sinn eines freundlichen Lockbildes ist den Rabenvögeln vorzugaukeln, dass Artgenossen sich dazu entschieden haben an dem Lockplatz Fraß aufzunehmen. Die intelligenten und geselligen Vögel nehmen im Anschluss an, dass auch sie dort einfallen sollten und können dabei bejagt werden. Das geschieht durch das Aufstellen der Lockkrähen.

Zunächst sei gesagt, dass die Lockkrähen für einen Rechtsschützen tendenziell eher links von ihm und für einen Linksschützen eher rechts von ihm platziert werden sollten. Auf diese Weise kann komfortabel gejagt werden.

Die Bejagung von Krähen hat die Besonderheit, dass hier nicht auf eine Entwertung des Wildbrets geachtet werden muss. Aus diesem Grund kann das Lockbild relativ nah, etwa zwischen 10 und 30m, aufgebaut werden.

Die Lockkrähen sollten in einem Oval angeordnet werden. Als Besonderheit sei zudem gesagt, dass in der Natur häufig die außenstehenden Krähen die Gruppe bewachen. Sie nehmen also keinen Fraß auf, sondern haben das Haupt oben und sichern. Die Krähen in der Mitte des Ovals haben hingegen das Haupt unten.

 

Lockkrähe, beflockt, 42 cm

16,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufen

 

Wichtig ist, dass in der Mitte des Ovals hin und wieder Löcher platziert werden. In diesen sollen einfallende Krähen landen wollen.

Sollte eine Lockkrähe umfallen, so ist diese sofort wieder aufzustellen. Am Boden liegende Krähen machen keinen besonders einladenden Eindruck auf ihre vermeidlichen Artgenossen.

Auch beflockte Lockkrähen müssen in einem guten Zustand und frei von Schmutz sein.

Das feindliche Lockbild

Wer der Hüttenjagd nachgeht, benötigt dazu ein feindliches Lockbild. Ideal dazu geeignet ist ein Uhu.

Der Grundgedanke ist, dass die Rabenvögel ihre Fressfeinde aus dem Revier vertreiben wollen. Das tun sie, indem sie Scheinangriffe auf sie fliegen. Der Jäger sagt, dass Krähen auf ihre Feinde hassen.

Wird ein Fressfeind gesichtet, rufen die Rabenvögel um Hilfe und blasen zum Angriff. Durch ein intelligentes Platzieren des Lockuhus können sie dabei unter Beschuss genommen werden.

 

Hüttenuhu

29,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufen

 

Die Wahl des richtigen Lockplatzes

Wer Lockkrähen kaufen will, sollte sich Gedanken darüber machen, wo er sie platzieren möchte. Der Lockplatz sollte eine ohnehin von den Krähen angesteuerter Ort sein, der ihnen ins Auge sticht.

Mit den Lockkrähen soll ihnen gezeigt werden, dass Fraß vorhanden ist. Man sollte also einen Platz auswählen, an dem tatsächlich Nahrung für die Rabenvögel gefunden werden kann. Ideal dazu geeignet sind:

  • Abgeerntete Weizen-, Gersten-, und Roggenfelder
  • Gemähte Wiesen
  • Eingesäte Acker
  • Komposthaufen

Als weiterer Faktor muss berücksichtigt werden, von wo die Krähen kommen. Dazu müssen die Flugrouten ausfindig gemacht werden. Im Idealfall werden die Lockkrähen genau auf der Flugroute platziert.

Um diese auskundschaften zu können, müssen die Schlafplätze der Krähen gefunden werden. Von ihnen aus gelangen die Krähen meist über relativ feste Routen zu ihrem Fraßplatz.

Es ist sinnvoll die beflockten Lockkrähen auf dem tatsächlichen Fraßplatz so positionieren.

Die Tarnung des Schießstandes und des Jägers

Bei der Jagd auf Rabenvögel muss unbedingt beachtet werden, dass sie gut sehen und intelligent sind. Kommt ihnen eine Situation verdächtig vor, drehen sie ab und der Jagdtag ist gelaufen.

Zur Grundausstattung eines Krähenjägers gehört aus diesem Grund ein gutes Tarnnetz, sowie ein guter Tarnschirm. Auch ein bequemer Sitzstock ist von Vorteil, da man häufig Geduld mitbringen muss.

 

Allen Tarnnetz Camo Omni Tex MAX 4

49,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufen

 

Darüber hinaus sind auch alle unbekleideten Stellen des Körpers zu bedecken. Üblicherweise sind das der Kopf und die Hände. Eine Tarnmaske und Tarnhandschuhe gehören also auch zwingend in den Jagdrucksack.

 

Allen Tarnnetz für den Kopf

12,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufen

 

Der Schießstand sollte nicht im Freien, sondern immer an einer Hecke, oder unter Bäumen aufgebaut werden. So fügt man sich dem Landschaftsbild ein.

Die richtige Tageszeit für den Aufbau der Lockkrähen

Grundlegend sei gesagt, dass Rabenvögel in den frühen Morgenstunden ihren Schlafplatz verlassen und sich auf die Suche nach Fraß machen. Da wir mit unseren Lockkrähen einen Fraßplatz simulieren wollen, müssen wir ihn ihnen am Morgen anbieten.

Wer also Krähen sinnvoll bejagen möchte, muss früh aufstehen und das Lockbild aufbauen.

Wenn die Krähen in den Abendstunden vom Fraßplatz zum Schlafplatz wechseln, ist die Wahrscheinlichkeit, dass sie ein Lockbild annehmen, sehr gering.

Einen Krähenlocker einsetzen

Zusätzlich zu den beflockten Lockkrähen empfiehlt es sich auch mit akustischen Locksignalen zu arbeiten. Diese verstärken den Drang das Lockbild anzunehmen und erhöhen die effektive Reichweite.

 

Locker Nordik Barrborn Basic Crow

21,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufen

 

Vor dem Einsatz sollte man aber üben zuverlässig die richtigen Töne zu treffen. Tut man das nicht, macht man sich damit den Krähen gegenüber verdächtig.

Abschließende Worte: Beflockte Lockkrähen kaufen

Wer Krähen bejagen will, kommt um hochwertige Lockkrähen nicht herum. Einsteigern empfehlen wir den Kauf von mindestens 10 Exemplaren, um ein authentisches Lockbild aufbauen zu können. Wer zudem die genannten Ratschläge beherzigt, wird einen entscheidenden Beitrag zur Hege leisten können und eine effektive Krähenbejagung durchführen können.