Jagdjuenger

Kanzelheizung kaufen – die besten Modelle im Vergleich

Du möchtest es beim Ansitz schön warm haben und auch in kalten Nächten lange auf Schwarz- und Raubwild ansitzen können? Mit einer Kanzelheizung wird dieser Traum wahr. Doch welche Modelle sind ihr Geld wert und auch im jagdlichen Alltag empfehlenswert? Wir haben uns umgesehen und viele Modelle unter die Lupe genommen. Hier findest du heraus, worauf es bei dem Kauf ankommt, welche Kanzelheizung wir besonders gut fanden und wie tief du in die Tasche greifen musst.

Kanzelheizung kaufen – die besten Modelle im Vergleich

Das findest du in diesem Artikel

    Die Nachtjagd ist in den meisten Revieren nicht nur aussichtsreich, sondern erforderlich, um das Raubwild zu reduzieren, Schwarzwild zu erlegen und Wildschäden zu verhindern. Lange Nächte sind meist kalt und oft friert man, baumt zu früh ab und verpasst austretendes Wild, oder trägt Kleidung, die raschelt, laut ist und die Beweglichkeit sehr begrenzt. Eine deutlich komfortablere Lösung ist eine gute Kanzelheizung. Mit ihr kann man die Temperatur regulieren, bleibt wach, beweglich und aufmerksam.

    Wir zeigen dir, welche Heizung für die Kanzel besonders geeignet ist, worauf beim Kauf zu achten ist und mit welchem Modell du besonders glücklich sein wirst.

    Modell
    Teelichtheizung von Eurohunt

    Teelichtheizung von Eurohunt

    Kanzelheizung Portable Buddy von Mr. Heater

    Kanzelheizung Portable Buddy von Mr. Heater

    Kanzelheizung Little Budy MH4B von Mr. Heater

    Kanzelheizung Little Budy MH4B von Mr. Heater

    FunktionenKeineDrehschalter, Kippautomatik, Sauerstoffsensor, Betrieb mit Propangas und ButangasKipp-Abschaltung, Sauerstoffsensor, direkte Verbindung ohne Schlauch, Betrieb mit Propangas und Butangas
    Gewicht2,9 kg3,5 kg2,7 kg
    Größe31 x 23 x 5 cm36 x 23 x 3726 x 20,5 x 45,5 cm
    Heizdauerbis zu vier Stundenbis zu 6 Stunden5 - 6 Stunden
    Heizleistungungewiss8.900 BTU / Stunde3.800 BTU / Stunde
    Sicherheit
    Witterung
    Preis
    €49.90
    €199.00
    €111.99

    Die drei Arten der Kanzelheizung

    Es gibt etliche Kanzelheizungen auf dem Markt und sie tragen alle dazu bei, dass wir auf dem Hochsitz nicht kalt wird. Grob kann man sie in die folgenden drei Kategorien unterteilen.

    Kanzelheizungen mit Gas

    Kanzelheizung kaufen und im Winter mehr Beute machen

    Kanzelheizungen, die mit Gas betrieben werden, sind weit verbreitet. Hier wird Gas kontrolliert verbrannt, was für eine angenehme Wärme sorgt. Von Vorteil ist, dass das Gas sehr ergiebig ist und sich die Temperatur über die ausströmende Gasmenge gut regulieren lässt. Auch in sehr kalten Nächten kannst du auf diese Weise eine angenehme Temperatur in der Kanzel haben.

    Ebenfalls interessant ist, dass eine Gas-Kanzelheizung kaum Helligkeit produziert. Auf diese Weise lenkst du keine Aufmerksamkeit auf deine Kanzel und das Wild kann dich nicht eräugen. Die Heizleistung ist ausgezeichnet und moderne Exemplare verfügen sogar über eine Abschaltautomatik bei geringem Sauerstoffgehalt und eine Kippsicherung, welche die Heizung abschaltet, wenn sie umgestoßen wird.

    Da Gas leichter ist als Luft, steigt es auf. Das reduziert die Wahrscheinlichkeit vom Wild gewittert zu werden enorm.

    Nachteilig ist, dass diese Art der Kanzelheizung hochpreisig ist. Ebenfalls muss man damit rechnen, dass sie ein vergleichsweise hohes Gewicht haben. Wir die Heizung nicht dauerhaft auf der Kanzel belassen möchte, sollte ein gut tragbares Exemplar wählen.

    Die Laufzeit richtet sich in erster Linie nach der Größe der Gasflasche. Aber auch mit kleinen Gasflaschen kann man bis zu 10 Stunden heizen.

    VorteileNachteile
    Gibt kaum Witterung abHochpreisig
    Gute HeizleistungSchwer
    Lange HeizdauerNimmt viel Raum ein
    Regulierbar
    Sondert kaum Helligkeit ab
    Eventuelle Zusatzfunktionen
    Vor- und Nachteile einer Gas-Kanzelheizung

    Kanzelheizungen mit Petroleum

    Mit Petroleum betriebene Kanzelheizungen sind heutzutage nicht mehr sonderlich verbreitet. Trotz ihrer langen Laufzeit und der angenehmen Wärme haben sie sich nicht auf der Jagd durchgesetzt. Das liegt vor allem daran, dass der Geruch von Petroleum sich schnell verbreitet und dazu beiträgt, dass anwechselndes Wild vergrämt, oder zumindest heimlich wird.

    Falls du eine solche Kanzelheizung einsetzen möchtest, musst du also penibel darauf achten, wie der Wind steht und darauf vertrauen, dass dieser den Petroleumgeruch abtransportiert.

    Ein weiterer Nachteil ist, dass Petroleum schwer ist und auslaufen kann. Die Heizung im Jagdrucksack mitzunehmen ist demnach eine Herausforderung.

    VorteileNachteile
    Gute HeizleistungSchwer
    Groß
    Gibt viel Witterung ab
    Kann auslaufen
    Die Vor- und Nachteile einer Petroleum-Kanzelheizung

    Kanzelheizung mit Teelichtern

    Im kalten Winter sind Kanzelheizungen eine Wohltat

    Immer beliebter werden Kanzelheizungen mit Teelichtern. Bei diesen Ausführungen werden Teelichter in ein Gehäuse gestellt und angestochen. Die Flamme der Teelichter heizt das Gehäuse auf, welches im Anschluss die Wärme an die Luft in der Kanzel abgibt.

    Die Heizleistung ist nicht sonderlich hoch und gerade bei größeren Kanzeln dauert es lange, bis sich die Luft aufgeheizt hat. Zudem müssen die Teelichter etwa alle drei bis vier Stunden gewechselt werden. Leider kann die Hitze nur bedingt reguliert werden. Die einzige Möglichkeit ist die Anzahl der verwendeten Teelichter zu reduzieren oder zu steigern.

    Vorsicht: Ich habe mir beim Wechseln der Teelichter schon mal ziemlich die Finger verbrannt. Das Gehäuse kann sehr heiß werden.

    Vorteilhaft ist jedoch, dass eine Teelicht Kanzelheizung leicht, klein und preiswert ist. Sie ist gut geeignet, um die kältesten Stunden einer Nacht zu überbrücken und gibt kaum Witterung ab.

    VorteileNachteile
    PreiswertGeringe Heizleistung
    LeichtBedingt regulierbar
    KleinKurze Heizdauer
    Gibt kaum Witterung abVerbrennungsgefahr
    Vor- und Nachteile einer Teelicht-Kanzelheizung

    Welche Art von Kanzelheizung ist die beste?

    Jeder weiß, dass Geschmäcker verschieden sind. Doch hier fällt mein Fazit ziemlich eindeutig aus. Auf größeren Kanzeln ist es sehr komfortabel, wenn eine Gasheizung vor Ort ist. In ruhigen Revieren sollte man eine große Gasflasche samt Kanzelheizung aufstellen, denn das ständige Transportieren ist sehr mühsam. Wenn die kalte Jahreszeit vorbei ist, holen wir sie wieder weg.

    Falls das in deinem Revier nicht möglich ist, würde ich dir zu einer Teelichtheizung raten. Zusammen mit einer Packung Teelichter kann man sie bequem im Rucksack transportieren und hat so stets eine kleine Wärmequelle im Gepäck.

    Von einer mit Petroleum betriebenen Heizung würde ich dir generell abraten. Sie sind unhandlich, stinken, schwer zu transportieren und können das Wild nachhaltig vergrämen.

    Wer sollte sich eine Kanzelheizung kaufen?

    Eine Kanzelheizung ist keine notwendige Jagdausrüstung. Wer kein Problem damit hat, stundenlang in der Kälte zu sitzen, kann das machen. Erfahrungsgemäß wird es jedoch in jeder Kleidung irgendwann sehr kalt, wenn die Temperaturen unter 5 Grad sinken. Eine externe Wärmequelle trägt hier nicht nur zum Komfort bei, sondern bewirkt, dass man länger und aufmerksamer ansitzen kann.

    Sinnvoll sind sie vor allem auf geschlossenen Kanzeln, da diese die abgegebene Wärme etwas halten können. Auf einem offenen Sitz wie einer Scherenleiter oder einem Drückjagdbock verpufft die Wärme umgehend und der Heizeffekt fällt deutlich geringer aus.

    Wir haben gute Erfahrungen damit gemacht, Kanzelheizungen an geschlossenen Sitzen an Schadflächen und an der Kirrung einzusetzen. Wer schon mal aufgrund von Kälte zu früh abgebaumt ist und Wild verpasst hat weiß, wie ärgerlich das ist.

    Welche Zusatzfunktionen gibt es bei Kanzelheizungen?

    Mit einer Kanzelheizung bleibt man warm

    Der Zweck einer Kanzelheizung hat sich in den letzten Jahren nicht verändert. Er soll dafür sorgen, dass es in der Kanzel warm wird und man auch in kalten Nächten lange ansitzen kann.

    Moderne Kanzelheizungen verfügen jedoch um einige Funktionen, die sie besonders nützlich und sicher machen. Hervorheben möchte ich vor allem die folgenden:

    Eine regulierbare Temperatur

    Egal welches Heizmittel verwendet wird, sie alle sind endlich. Besonders wenn es kalt wird, sind die Nächte lang. Nichts ist unbefriedigender als eine Kanzelheizung mitzunehmen, deren Heizmittel nach einiger Zeit leer ist und dich zum Abbaumen zwingt.

    Eine regulierbare Wärmeabgabe hilft dir dabei, eine möglichst lange Heizdauer zu erreichen. Wenn es beispielsweise zu Beginn der Nacht noch vergleichsweise warm ist, musst du deine Kanzel nicht so stark aufheizen wie zu einem späteren Zeitpunkt.

    Kippsicherung

    Feuer und Holz sind eine riskante Kombination. Egal ob bei Teelichtern, Petroleum oder Gas: ohne Flamme geht es nicht. Einen Brand auf einer Kanzel möchte jedoch mit Sicherheit niemand riskieren. Tritt Wild aus, wird es jedoch manchmal hektisch und Jagdfieber tritt ein. Eine unbedachte Bewegung und die Kanzelheizung kann umkippen und einen Brand auslösen.

    Damit das nicht passiert, sind manche Kanzelheizungen mit einer Kippsicherung versehen. Kippt sie um, wird kein weiteres Heizmittel mehr ausgegeben und man bleibt sicher.

    Sauerstoffsensor

    Jedes Feuer verbraucht Sauerstoff. Doch auch du brauchst auf deiner Kanzel Sauerstoff. Wird dieser langsam knapp, können gefährliche Situationen entstehen. Ein Sauerstoffmangel führt zunächst dazu, dass du einschläfst und kann später zu bedenklichen Situationen führen. Manche Kanzelheizungen sind daher mit einem Sauerstoffsensor ausgestattet. Sollte die Sauerstoffkonzentration in der Luft abnehmen, schaltet sich die Kanzelheizung automatisch ab. Wenn das passiert, kannst du ein Fenster öffnen, für frischen Sauerstoff sorgen und bleibst auf der sicheren Seite.

    Kanzelheizung kaufen – darauf solltest du achten

    Es gibt einige Faktoren, die darüber entscheiden, ob du mit der Kanzelheizung zufrieden sein wirst, oder nicht. Sie alle sollten berücksichtigt werden, auch wenn jeder sie unterschiedlich gewichten wird. Für mich weiß ich, welche Faktoren besonders entscheidend sind, für dich kann ich das jedoch nicht beurteilen. Falls du eine zierliche Frau bist, wird dir beispielsweise wichtiger sein, wie schwer die Kanzelheizung ist. Ein zwei Meter großer Bodybuilder wird allerdings andere Prioritäten setzen.

    Die Heizdauer

    Besonders wichtig ist vor allem, dass die Kanzelheizung eine lange Heizdauer hat. Sie kommt immer dann zum Einsatz, wenn man lange in einer kalten Nacht sitzen möchte, was in der Regel im Winter der Fall ist. Hier sind die Nächte lang. Über einen kurzen Zeitraum kann man sich mit warmer Kleidung behelfen, doch auch diese ist irgendwann durchgefroren.

    Die Heizleistung

    Wer am frieren ist, freut sich über jede Wärmequelle, die er oder sie finden kann. Dennoch ist die Heizleistung einer Kanzelheizung wichtig. Selbst kleine Kanzeln mit den Maßen 1,25 × 1,25 × 1,90 Metern fasst knapp 30 Kubikmeter Luft, die sehr kalt sind. Hinzu kommt, dass eine Kanzel in der Regel nur sehr dürftig isoliert ist und an vielen Stellen Wärme verliert. Es ist eine anständige Heizleistung notwendig, um einen spürbaren Unterschied zu erreichen und sich auch bei niedrigen Temperaturen effektiv aufzuwärmen.

    Die Sicherheit

    Auf Jagd zu gehen ist immer mit einem Risiko verbunden. Daher sollten wir darauf achten, dass wir stets der Sicherheit einen hohen Stellenwert schenken. Eine Kippsicherung bietet hier viele Vorteile und auch ein Sauerstoffsensor ist eine lohnenswerte Investition in die eigene Sicherheit und die der Mitjäger.

    Die Witterung

    Gibt eine Kanzelheizung Witterung ab, ist sie für mich aus dem Rennen. Ich gehe jagen, um Beute zu machen. Wenn die Heizung das verhindert, kann ich auch im gemütlichen Bett bleiben. Außerdem möchte ich mich nicht geistig damit beschäftigen, ob ich Anblick gehabt hätte, wenn ich die Kanzelheizung nicht eingeschaltet hätte.

    Das Gewicht

    Wer die Heizung mobil einsetzen möchte, muss darauf achten, dass sie gut transportierbar ist. Je schwerer, desto schwieriger und mühevoller wird es sie auf die Kanzel und wieder herunter zu bringen.

    Die Größe

    Je größer eine Kanzelheizung ist, desto unhandlicher. Kanzeln sind zudem oft klein und eine große Heizung nimmt viel Raum ein. Wer kleine Kanzeln baut, sollte daher darauf achten, dass die Heizungen klein und kompakt sind. Bei einer großen Schlafkanzel fällt das weniger ins Gewicht.

    Der Preis

    Die Jagd ist eine Passion, die in sehr vielen Regionen Deutschlands leider mit einem hohen finanziellen Aufwand verbunden ist. Auch der Preis spielt bei einer Kanzelheizung eine Rolle, vor allem wenn man mehrere Hochsitze mit ihnen ausstatten möchte. In der Regel ist das Geld jedoch gut investiert. Wer dadurch länger ansitzt und mehr Beute macht, hat nicht nur mehr vom Revier, sondern erntet auch mehr wertvolles Wildbret.

    Häufig gestellte Fragen

    Wo kann man eine Kanzelheizung kaufen?

    Was ist eine Kanzelheizung?

    Gibt es eine Kanzelheizung mit Akku?

    Ist eine elektrische Kanzelheizung sinnvoll?