Wildrechner – Zu erwartendes Wildbret und empfehlenswerte Preise

Hier findest du unseren Wildrechner. Er funktioniert wie folgt:

Schritt 1:

Wähle die erlegte Wildart aus

Schritt 2:

Gib das Gewicht des aufgebrochenen Wildkörpers an

Das findest du in diesem Artikel

    Unser Wildrechner gibt dir nun an, wie viel Wildbret du erwarten kannst. Er gibt dir auch eine Empfehlung für die von dir erhobenen Preise für das ausgebeinte und vakuumierte Fleisch.


    Bitte beachte, dass der Wildrechner die folgenden Faktoren nicht berücksichtigt:

    Trefferlage und Wildbretentwertung

    Jahreszeit

    Regionale Preisunterschiede

    Wildrechner

    Wird geladen...
    KG
    KG
    KG
    KG
    KG
    KG
    KG
    KG
    KG
    KG
    KG
    KG

    Mit unserem Wildrechner kannst du jederzeit abschätzen, wie viel Wildbret du aus einem erlegten Stück gewinnen kannst. Wir gehen dir zudem eine Preisempfehlung für den Endkunden. Diese gilt stets für grob zerlegtes Wild, entbeint und vakuumiert.

    Bei der Schätzung des Wildbretgewichts wird die Entwertung durch den Schuss nicht einkalkuliert. Wir empfehlen jedem Jäger den Schuss auf das Blatt aus Gründen der Waidgerechtigkeit.

    Ebenfalls ist zu berücksichtigen, dass jedes erlegte Stück Wild einzigartig ist und es dadurch zu Abweichungen kommen kann. Auch die Jahreszeit, das Äsungsangebot und regionale Besonderheiten wirken sich auf die Menge an verwertbarem Wildbret aus.

    Die vom Wildrechner empfohlenen Preise

    Als Jäger haben wir ein Monopol auf Wild. Das Erlegen eines Stückes ist mit einem hohen finanziellen Einsatz verbunden und ist zeitintensiv. Wer Kosten für die Jagdgelegenheit, Anschaffung der Waffe, das notwendige Werkzeug, Kühlung und Ansitzeinrichtungen kalkuliert, wird schnell feststellen, dass eine faire Bepreisung des Wildbrets kaum möglich ist.

    Die erzielbaren Preise hängen in erster Linie von dem eigenen Netzwerk ab. Hinzu kommt, dass es regionale Unterschiede gibt. In ländlichen Regionen ist das Angebot an Wild höher als in der Stadt und die Nachfrage geringer.

    Wildbret ist das beste Fleisch was es gibt und bringt viele Vorteile mit sich. Es hat sich natürlich ernährt, hat einen hohen Proteingehalt, ist frei von Medikamenten und hat eine ausgezeichnete Klimabilanz. Die Transportwege sind kurz und es gibt keine Zwischenhändler.

    Ideal ist der Verkauf direkt an den Endverbraucher und an die Gastronomie.

    Als Jäger muss man stets eine hohe Qualität liefern

    Wild ist ein Naturprodukt. Es wächst nicht unter kontrollierten Bedingungen auf, sondern ist viele Unwägbarkeiten ausgesetzt. Somit unterscheidet sich jedes Stück Wildbret von dem anderen.

    Gerade aus diesem Grund müssen wir als Jäger darauf achten, dass wir ausschließlich Fleisch von höchster Qualität auf den Markt bringen. Etwas Wildbret zu verwerfen, oder du Hundefutter zu verarbeiten, ist wirtschaftlich sinnvoller als der Verlust eines Kunden.

    Wildbret sollte unter hygienischen Bedingungen aufgebrochen, abgehangen, zerwirkt und vakuumiert werden. Sollte das handwerkliche Geschickt, oder die räumlichen Gegebenheiten nicht vorhanden sein, empfiehlt sich die Fahrt zum Metzger.

    Verarbeitung des Wildbrets, saisonale Schwankungen

    Wildbret ist häufig ein saisonales Produkt. Die Jagdzeiten tragen dazu bei, dass nicht das ganze Jahr über jede Wildart erlegt werden kann. Zudem schwankt die Nachfrage von Jahreszeit zu Jahreszeit. Während um die Weihnachtszeit eine hohe Nachfrage nach Bratenstücken herrscht, werden im Sommer vom Verbraucher eher Wildbratwürste nachgefragt. Wer sinnvoll vermarkten möchte, sollte sich hier anpassen und den Verkauf des Wildbrets planen. In Zeiten des Überschusses ist eine Verarbeitung zu haltbaren Produkten empfehlenswert.

    So lange ist Wildfleisch haltbar

    Wird ein Stück Wild nach dem Reifungsprozess aus der Kühlung geholt, sollte es innerhalb von drei Tagen verzehrt werden.

    Wird es fachgerecht vakuumiert und eingefroren, ist es bis zu 18 Monate lang haltbar.

    Je höher der Fettanteil des Fleisches, desto schneller sollte es verzehrt werden. Wildschwein sollte spätestens nach 12 Monaten im Eisfach verzehrt, oder entsorgt werden.